Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Verabschiedung aus Dienst

Zum Abschied auf den Parcours

STADTLOHN Da hatten sich die Kolleginnen und Kollegen für den letzten Arbeitstag von Hubert Rensing, seit 31 Jahren Mitarbeiter bei der Regionalverkehr Münsterland GmbH (RVM) in Stadtlohn, etwas nicht ganz Alltägliches einfallen lassen.

Zum Abschied auf den Parcours

Zu seiner Verabschiedung schickten die Kollegen von der RVM Hubert Rensing (Mitte) durch einen Parcours.

Um seine fahrtechnischen Fähigkeiten noch einmal auf den Prüfstand zu stellen, musste er auf dem Betriebsgelände einen 15-Meter-Bus rückwärts durch einen zuvor abgesteckten Parcours lenken. „Der Abschied von der RVM sollte mir scheinbar nicht zu leicht gemacht werden“, resümierte Rensing mit einem verstohlenen Schmunzeln. „Aber mit großen Fahrzeugen kenne ich mich schließlich seit meiner frühesten Jugend aus.“ 1947 in Wessendorf geboren, absolvierte der heutige Sachbearbeiter zunächst die Lehre auf dem elterlichen Hof, bevor er als Maschinenführer in einem landwirtschaftlichen Lohnbetrieb begann. Nach weiterer Tätigkeit als LKW-, Bus- beziehungsweise Taxifahrer wechselte er schließlich im Dezember 1981 zunächst als Kraftfahrer zur RVM. Seit August 1996 war er als Sachbearbeiter in der Fahrdienstleitung tätig und organisierte den möglichst reibungslosen Ablauf des täglichen Bus-Fahrgeschäftes. Auf die Frage nach seinem ungewöhnlichsten Erlebnis antwortete Rensing: „Einmal ist ein Fahrgast während der letzten Fahrt auf der Rückbank eingeschlafen und mit mir bis zum Betriebshof gefahren. Wir haben uns beide erschreckt – der Fahrgast, weil er zu nachtschlafener Zeit seine Ausstiegshaltestelle verpasst hat und ich, weil ich davon ausgegangen war, alleine im Bus zu sein.“

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Stadtlohn Die Stadtlohner Landwirte wollen Schul- und Kita-Kinder über die Landwirtschaft aufklären – und räumen mit manch romantischer Vorstellung auf.mehr...

STADTLOHN Entlang der Mühlenstraße sollen die baurechtlichen Voraussetzungen für den Mietwohnungsbau verbessert werden. Das hat die Bauverwaltung jetzt den Politikern im Bauausschuss vorgeschlagen. Doch die zögern noch.mehr...

Abrissarbeiten an der Burgstraße

Vom alten Berkelmarkt bleibt nur noch Schutt

Stadtlohn Der alte Berkelmarkt an der Burgstraße wurde am Wochenende abgebrochen. Dafür war eine Baufirma mit schwerem Gerät im Einsatz. Viele Stadtlohner schauten sich das Geschehen interessiert an, auch viele Sonntagsspaziergänger hatten die für Fahrzeuge gesperrte Burgstraße zum Ziel.mehr...

Bei Abriss des Berkelmarktes

Arbeiter stürzt in die Tiefe

Stadtlohn. Einige Meter ist ein Arbeiter bei Abrissarbeiten am alten Berkelmarkt in die Tiefe gestürzt. Die Feuerwehr rettet den Verletzten mit dem Teleskopmast.mehr...

Verzicht auf Stadtlohner Ratsmandat

Berthold Dittmann tritt aus der SPD aus

Stadtlohn Eigentlich war er immer ein Sozialdemokrat mit Leib und Seele. Jetzt aber ist das Maß voll. Berthold Dittmann gibt sein SPD-Parteibuch zurück. Er hat seine Gründe.mehr...