Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Leistungsgrenze ist erreicht

Südlohn "Die Kläranlage in Südlohn wird an der Leistungsgrenze betrieben. Es sind keine Zuwächse durch weitere Gewerbeansiedlungen oder zusätzliche Wohneinheiten möglich." Der Befund zur Beurteilung der Leistungsfähigkeit der Anlage durch Ingenieur Norbert Biebersdorf fiel deutlich aus.

Leistungsgrenze ist erreicht

<p>Das Nachklärbecken (im Bild mit Abwassermeister Franz Artz) läuft an der Leistungsgrenze. Über verschiedene Möglichkeiten, diese zu erhöhen und die Sicherheit der Anlage auf Dauer zu gewährleisten, informierte sich jetzt der Ausschuss. Herbers/Archiv</p>

Die Empfehlung des von der Gemeinde beauftragten Bochumer Büros Tuttahs & Meyer in der vergangenen Sitzung des Bauausschusses ebenfalls: Ein zusätzliches Nachklärbecken oder Kombinationsbecken soll her. Bislang sei es zu keinen - massiven - Überschreitungen gekommen, was die Kohlenstoff- und Stickstoffwerte in dem "sensibelsten Anlagenteil" angeht. Dies sei vor allem dem fachkundigen und engagierten Personal zu verdanken, so Biebersdorf. Allerdings prognostizierte das Büro eine erhebliche Erhöhung der Werte in der Zukunft. Auch Sicherheitsbedenken müssten bei der Entscheidung, ob ein zusätzliches Becken installiert wird und wenn ja, welches, in den Blick genommen werden.

Kurzschluss

Denn im Falle einer Störung in der seit 19 Jahren laufenden Anlage sei kein Ersatz vorhanden - die Arbeit komme zum Erliegen. Erst vor kurzem habe ein Kurzschluss die Räumerbrücke lahm gelegt. Die existierende Anlage vor diesem Hintergrund nur zu optimieren, sei schwierig. "Heutzutage würde die Bezirksregierung Münster die Anlage ohne ein zweites Nachklärbecken nicht mehr genehmigen", erklärte Biebersdorf. Vier unterschiedliche Varianten mit einem Kostenvolumen zwischen 730 000 Euro und 950 000 Euro hatte das Büro erarbeitet und den Ausschussmitgliedern in der Sitzung präsentiert. Ein nachträgliches Aufrüsten der Anlage sei möglich, betonte Herbert Schlottbom. Bei der Frage, welche Möglichkeit die optimale sei, herrschte allerdings noch Klärungsbedarf.

Erst in einer der kommenden Sitzung werden die Mitglieder entscheiden, wann welche Variante ausgeführt werden soll. Entschieden haben sie bereits, dass für 12 750 Euro ein neues Drehgelenk an der Räumerbrücke des Nachklärbeckens eingesetzt wird. Ebenfalls ausgetauscht werden stark korrodierte Lamellen für 17 000 Euro, deren Abbrechen zum Versagen des Nachklärbeckens führen könnten. kh

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Alkoholisiert gegen Straßenschild gefahren

Lkw-Fahrer fährt gegen Schild und flüchtet in Gaststätte

Südlohn Erst fuhr ein Südlohner mit seinem Lkw gegen ein Schild. Er blieb nicht stehen, sondern fuhr weiter und schob das Schild mit Pfosten dabei bis auf einen Acker. Zwei Leitpfosten nahm er auch noch mit. Erst auf dem Acker blieb er stehen, stieg aus und ging weg. Ein Zeuge konnte der Polizei sagen, wohin.mehr...

Südlohn Die Kläranlage muss auf den neuesten Stand gebracht werden. Der Rat hat mit dem Beschluss für den Haushalt auch grünes Licht für ein neues Becken und eine Sanierung gegeben. Es wird teuer. Aber einer wird gewinnen.mehr...

Bei Influenza schnell handeln

Grippewelle hat Südlohn erreicht

Südlohn. Seit zwei Wochen verbreitet sich die Influenza in Südlohn rasant. Kreisweit häufen sich die Infektionen. Experten raten zu schnellem Handeln.mehr...

Südlohn Am Ende war der Haushaltsplan unter Dach und Fach, getragen von einer großen Mehrheit im Gemeinderat. Die Sicht der Politik auf gegenwärtige und künftige Baustellen trat dennoch offen zu Tage. Da gab es durchaus unterschiedliche Bewertungen.mehr...

Südlohn Beim Südlohner Karnevalsumzug herrscht Schnapsverbot auf den Wagen. Die KLJB Ramsdorf wurde deshalb ausgeschlossen. Das führte fast zur Eskalation.mehr...