Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Verkaufsoffener Sonntag in Südlohn

Stöbern und feilschen auf dem Josefsmarkt

Südlohn. Endlich Frühling! Die milden Temperaturen zogen am Sonntag viele in den Südlohner Ortskern. Einige Produkte erinnerten aber doch noch an den Winter.

Stöbern und feilschen auf dem Josefsmarkt

Markus und Birgit Fonnemann stöberten durch die Stände. Foto: Stefan Hubbeling

Der Südlohner Josefsmarkt öffnete am Sonntagvormittag seine Stände und wurde bedingt durch das gute Frühlingswetter sehr gut besucht. Zahlreiche Kaufleute und Flohmarkthändler zeigten ein breites Repertoire an unterschiedlichsten Waren. Der Hit unter den Flohmarkthändlern war das Kinderspielzeug – egal ob Brettspiele, Actionfiguren oder Puzzles. Für die Eltern war es die perfekte Gelegenheit, ein Schnäppchen zu landen.

So war der Josefsmarkt 2018 in Südlohn

Nicht nur die vielen Flohmarkt- und Verkaufsstände, auch die offenen Geschäfte sorgten für eine volle Innenstadt beim Josefsmarkt.
Nicht nur die vielen Flohmarkt- und Verkaufsstände, auch die offenen Geschäfte sorgten für eine volle Innenstadt beim Josefsmarkt.
Nicht nur die vielen Flohmarkt- und Verkaufsstände, auch die offenen Geschäfte sorgten für eine volle Innenstadt beim Josefsmarkt.
Nicht nur die vielen Flohmarkt- und Verkaufsstände, auch die offenen Geschäfte sorgten für eine volle Innenstadt beim Josefsmarkt.
Nicht nur die vielen Flohmarkt- und Verkaufsstände, auch die offenen Geschäfte sorgten für eine volle Innenstadt beim Josefsmarkt.
Nicht nur die vielen Flohmarkt- und Verkaufsstände, auch die offenen Geschäfte sorgten für eine volle Innenstadt beim Josefsmarkt.
Nicht nur die vielen Flohmarkt- und Verkaufsstände, auch die offenen Geschäfte sorgten für eine volle Innenstadt beim Josefsmarkt.
Nicht nur die vielen Flohmarkt- und Verkaufsstände, auch die offenen Geschäfte sorgten für eine volle Innenstadt beim Josefsmarkt.
Nicht nur die vielen Flohmarkt- und Verkaufsstände, auch die offenen Geschäfte sorgten für eine volle Innenstadt beim Josefsmarkt.
Nicht nur die vielen Flohmarkt- und Verkaufsstände, auch die offenen Geschäfte sorgten für eine volle Innenstadt beim Josefsmarkt.
Nicht nur die vielen Flohmarkt- und Verkaufsstände, auch die offenen Geschäfte sorgten für eine volle Innenstadt beim Josefsmarkt.
Nicht nur die vielen Flohmarkt- und Verkaufsstände, auch die offenen Geschäfte sorgten für eine volle Innenstadt beim Josefsmarkt.
Nicht nur die vielen Flohmarkt- und Verkaufsstände, auch die offenen Geschäfte sorgten für eine volle Innenstadt beim Josefsmarkt.
Nicht nur die vielen Flohmarkt- und Verkaufsstände, auch die offenen Geschäfte sorgten für eine volle Innenstadt beim Josefsmarkt.
Nicht nur die vielen Flohmarkt- und Verkaufsstände, auch die offenen Geschäfte sorgten für eine volle Innenstadt beim Josefsmarkt.
Nicht nur die vielen Flohmarkt- und Verkaufsstände, auch die offenen Geschäfte sorgten für eine volle Innenstadt beim Josefsmarkt.
Nicht nur die vielen Flohmarkt- und Verkaufsstände, auch die offenen Geschäfte sorgten für eine volle Innenstadt beim Josefsmarkt.
Nicht nur die vielen Flohmarkt- und Verkaufsstände, auch die offenen Geschäfte sorgten für eine volle Innenstadt beim Josefsmarkt.
Nicht nur die vielen Flohmarkt- und Verkaufsstände, auch die offenen Geschäfte sorgten für eine volle Innenstadt beim Josefsmarkt.
Nicht nur die vielen Flohmarkt- und Verkaufsstände, auch die offenen Geschäfte sorgten für eine volle Innenstadt beim Josefsmarkt.
Nicht nur die vielen Flohmarkt- und Verkaufsstände, auch die offenen Geschäfte sorgten für eine volle Innenstadt beim Josefsmarkt.
Nicht nur die vielen Flohmarkt- und Verkaufsstände, auch die offenen Geschäfte sorgten für eine volle Innenstadt beim Josefsmarkt.
Nicht nur die vielen Flohmarkt- und Verkaufsstände, auch die offenen Geschäfte sorgten für eine volle Innenstadt beim Josefsmarkt.
Nicht nur die vielen Flohmarkt- und Verkaufsstände, auch die offenen Geschäfte sorgten für eine volle Innenstadt beim Josefsmarkt.
Nicht nur die vielen Flohmarkt- und Verkaufsstände, auch die offenen Geschäfte sorgten für eine volle Innenstadt beim Josefsmarkt.
Nicht nur die vielen Flohmarkt- und Verkaufsstände, auch die offenen Geschäfte sorgten für eine volle Innenstadt beim Josefsmarkt.
Nicht nur die vielen Flohmarkt- und Verkaufsstände, auch die offenen Geschäfte sorgten für eine volle Innenstadt beim Josefsmarkt.
Nicht nur die vielen Flohmarkt- und Verkaufsstände, auch die offenen Geschäfte sorgten für eine volle Innenstadt beim Josefsmarkt.
Nicht nur die vielen Flohmarkt- und Verkaufsstände, auch die offenen Geschäfte sorgten für eine volle Innenstadt beim Josefsmarkt.
Nicht nur die vielen Flohmarkt- und Verkaufsstände, auch die offenen Geschäfte sorgten für eine volle Innenstadt beim Josefsmarkt.

Und so wurde an den Ständen diskutiert und verhandelt, bevor der Gegenstand schließlich den Besitzer wechselte. Mal war es Spielzeug, dann wieder Dekomaterial für die Osterfeiertage, Gartendekorationen oder Wasch- und Putzprodukte rund um Haus und Auto. Die Bandbreite des Warenangebotes war in der Südlohner Innenstadt und Fußgängerzone unerschöpflich.

Stöbern und feilschen auf dem Josefsmarkt

Ein Trampolin für die Kinder Foto: Stefan Hubbeling

„Da sind die Handschuhe, die ich gesucht habe“, freute sich Birgit Fonnemann aus Ahaus, als sie die Handwärmer wiedererkannte. „Die sind so schön warm“, sagte sie zu ihrem Mann Markus, und überlegte zugleich, sich ein Paar davon zu kaufen. Markus Fonnemann schaute sich währenddessen einige Portemonnaies an. „Da passt viel hinein“, sagte Markus Fonnemann, als er die Geldbörse aufklappte und hinten in das Geldscheinfach blickte. „Ich könnte eine neue Knippe gebrauchen“, stellte er in leisen Tönen fest. „Mal sehen. Wenn wir gleich nochmal hier vorbeikommen, weiß ich was ich möchte.“

Zufriedene Händler

In der Nähe der Sparkasse neben dem Trampolin stand Christian Eckwert aus Coesfeld mit seinen Putz- und Reinigungsprodukten. „Es läuft heute sehr gut“, antwortete Eckwert auf die Frage, ob der Tag erfolgreich ist. Zusammen mit den Reinigungswaren rund um Küche, Bad und Wohnzimmer stellte seine Frau Nadine auch ihre selbstgemachten Textilien aus. Von Socken, Handschuhen und Mützen bis hin zu Wollpantoffeln hatte sie alles im Sortiment. „Man kann schon merken, dass das Wetter milder wird, aber man weiß ja nie, wie kalt es noch über die Ostertage wird“, resümierte Nadine Eckwert den Markttag zufrieden. „Schließlich gab es vor gut zwei Wochen auch noch einmal Besuch von Väterchen Frost“, fügte sie hinzu.
Stöbern und feilschen auf dem Josefsmarkt

Kinderspielzeug war bei den Flohmarkthändlern der Hit – egal ob Autos, Brettspiele oder Puzzles. (5) hubbeling

Natürlich nutzten auch die Einzelhändler die Gelegenheit und öffneten von 13 bis 18 Uhr ihre Türen und boten die neuesten Trends für den Sommer an. Von der aktuellen Kollektion sommerlicher Oberbekleidung, den Trends in Sache Schuhmode bis hin zu den modernen Frühjahrshosen. Es gab so manche Frau, die sich schon einmal ein Bild über die Mode 2018 machte. Was die Männer dazu veranlasste, sich an den Imbiss- und Süßigkeitenständen für ihre Geduld zu belohnen.

Leuchtende Kinderaugen

Für die kleinsten Besucher wurde natürlich auch etwas geboten. Die Augen wurden immer größer, als sie das Kinderkarussell, die Hüpfburg oder das Trampolin erblickten. Da war dann meist kein Halten mehr. So konnten sich einige Eltern, während das Karussell seine Runden machte, mit leckeren hausgemachten Kuchen, Torten oder Waffeln verwöhnen – bis die nächste Attraktion von den Kindern ausfindig gemacht wurde.

So ging in Südlohn wieder ein gelungener Josefsmarkt bei perfektem Frühlingswetter dem Ende entgegen. Die Einzelhändler wie auch die Markthändler waren voll des Lobes über die große Besucherzahl und freuten sich schon jetzt auf das nächste Jahr.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Flugzeugwrack in Südlohn entdeckt

Archäologen lehnen Bergung von Weltkriegsflugzeug ab

Oeding In Oeding liegt ein abgestürztes Weltkriegsflugzeug mitsamt den sterblichen Überresten des Bordfunkers in der Erde. Der Heeker Winfried Leusbrock würde das Wrack gerne bergen, der Öffentlichkeit zugänglich machen und den Toten bestatten lassen. Die Archäologen des Landschaftsverbands Westalen-Lippe lehnen das ab.mehr...

Radweg entlang der Baumwollstraße

Radweg-Lücke wird geschlossen – nur wann?

Südlohn Alois Kahmen hat schon länger eine Wunschliste. Ganz oben steht der Radweg-Lückenschluss Richtung Vreden. Damit könnte es in diesem Jahr endlich klappen. Allerdings gibt es beim Baubeginn noch Unklarheiten.mehr...

Zwei Schwerverletzte bei Unfall bei Südlohn

49-Jähriger übersieht Abbieger und überschlägt sich

Südlohn Zwei Personen sind bei einem Verkehrsunfall auf der L 572 (ehemalige B70) in Südlohn schwer verletzt worden. Die Straße war rund eineinhalb Stunden gesperrt.mehr...

Reha-Sport für Schlaganfall- und Parkinson-Patienten

Kleine Schritte mit großer Bedeutung

Mechthild Schücker hilft in Südlohn Schlaganfall- und Parkinson-Patienten, ihre Motorik zu erhalten. Betroffenen rät sie, offen mit ihrer Erkrankung umzugehen.mehr...

Südlohn/Borken. Dauereinsatz für die Feuerwehrleute der Region: Noch waren die Löscharbeiten beim Großbrand der Recyclingfirma Borchers in Borken (wir berichteten) am Dienstagnachmittag nicht beendet, da wurde die Feuerwehr zu einem weiteren heiklen Einsatz nach Weseke gerufen.mehr...

Historische Postkarten aus sechs Orten

So sah unsere Heimat früher aus

Ahaus Viele Jahrzehnte wurde auf Ansichtskarten ein Stück Heimat in die Welt geschickt. Heute gibt es sie zwar auch noch, doch ein mit dem Smartphone gemachtes Foto ist im nächsten Moment schon beim Empfänger. Aus der Zeit, als Postkarten noch „in“ waren, stammen die Motive, die unsere Redaktion für eine Serie zusammengestellt hat.mehr...