Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Freiwillige sammeln Kleiderspenden

Stübchen-Saison startet

Oeding. Das Integrationsstübchen öffnet in dieser Woche wieder nach der Winterpause. Die erste Herausforderung mussten die freiwilligen Helfer schon jetzt bewältigen.

Stübchen-Saison startet

Barzan Mirza (l.) und Ulrike Gehrigk packten mit an, damit am Donnerstag, 12. April, das Integrationsstübchen wieder öffnen kann. Foto: Georg Beining

Wir müssen einfach anfangen. Das haben sich die Mitglieder des Arbeitskreises für Toleranz wohl am Donnerstagmorgen gesagt – angesichts der Berge von Textilien, die die kleinen Räume des Integrationsstübchens am Burloer Weg nahezu unpassierbar machten.

Sammeln, was das Zeug hält – so hatte es im Herbst und den Winter über geheißen. Man wusste ja nicht, was auf die Aktiven rund um das Stübchen zukommen würde, wie viele geflüchtete, bedürftige und in Not geratene Menschen die Hilfe und die Unterstützung nun in Anspruch nehmen werden. Und die heimischen Mitbürger haben gespendet – so reichlich, dass am Donnerstagmorgen nur noch Räumen, Sichten und Sortieren angesagt war.

Reinhold Müller, einer der Helfer der ersten Stunde, hatte zuvor schon beim Discounter um die 30 große Obstkartons besorgt, um wenigstens schon mal eine grobe Vorsortierung starten zu können. Die waren ganz schnell voll, und dabei stapelten sich nebenan noch rund 40 graue Plastiksäcke mit weiteren Textilien – die noch nicht einmal geöffnet waren.

Fünf Helfer hatten neben Reinhold Müller und Ulrike Gehrigk an diesem Morgen alle Hände voll zu tun: Elke Terhörne und Jenny Rahms bestückten die Garderobenständer mit bereits geprüften Jacken, Hosen und anderen Kleidungsstücken. Das irakische Ehepaar Shinomustaf kümmerte sich um die Kinderkleidung, und Hasan Soran und Barzan Mirza griffen zu, wo es nötig war.

Start am Donnerstag

Es war ein intensiver Countdown an diesem Morgen. „Viel Zeit ist nicht mehr bis zur Wiedereröffnung“, begründete Ulrike Gehrigk die Räumaktion. Am Donnerstag, 12. April, wird die „Stübchen-Saison 2018“ wieder losgehen. Ab dann ist das Integrationsstübchen an der Burloer Straße 19 wieder alle vier Wochen donnerstags von 15 bis 17 Uhr geöffnet – für alle, die ihre Kreuze in den Kalender machen möchten: am 10. Mai, 7. Juni, 5. Juli, 2. August, 30. August, 27. September, 25. Oktober, 22. November und am 20. Dezember.

Zu diesen Zeiten können auch Bekleidung und Haushaltsgegenstände (aber keine Möbel) abgegeben werden. Besonders wichtig und gesucht ist Babyausstattung – vor allem Kinderwagen, Bilderbücher, intaktes Spielzeug und Kinderkleidung. Und wer im „Stübchen-Team“ mitmachen möchte, ist natürlich auch gerne gesehen. Buchstäblich jede Hand wird gebraucht.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Zerstörte Skulptur an der Ramsdorfer Straße

Kreisverkehr soll neues Kunstwerk erhalten

SÜDLOHN „Der Stahl wurde auseinandergerissen“, berichtet Künstler Ulrich Kuhlmann vom zerstörten Kunstwerk an der Ramsdorfer Straße. Nun gibt es Überlegungen, ihn mit einem Neuen Projekt zu beauftragen. mehr...

Neue Regeln für den Datenschutz

Neuer Datenschutz und viele Fragezeichen

Südlohn Das Wort ist nicht nur sperrig, es liegt auch vielen schwer im Magen: Die neue Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) der Europäischen Union trifft auch Südlohn. Ein Beauftragter für Datenschutz hilft bei der Umstellung.mehr...

Eichenprozessionsspinner in Südlohn

Giftige Raupen befallen Schutzhütte und Kindergarten

Südlohn Der Eichenprozessionsspinner hat sich an mehreren Stellen in Südlohn ausgebreitet. Die Gemeinde hat den Kampf gegen die Nester aufgenommen.mehr...

Stellmacherei war Grundstein für Baustoffhandel in Südlohn

Wehling und Busert besteht seit 100 Jahren

Südlohn. 1918 – der Erste Weltkrieg ist vorbei. Der Holzhandwerksbetrieb Wehling startet. Und immer noch steht Holz hoch im Kurs bei Wehling & Busert in Südlohn – nicht nur.mehr...

Wildpinkler sind ein Ärgernis für Südlohner

Notdurft landet an den Gärten am Vitusring

Südlohn Wer am Busbahnhof mal muss, hat ein Problem. Die Notdurft landet dann nicht selten im Gebüsch – und damit quasi direkt im Garten von Anwohnern.mehr...

B70-Sperrung bei Oeding wird aufgehoben

Ab Freitagmittag wieder freie Fahrt auf der B70

Oeding Die Bundesstraße 70 kann ab Freitag, 18. Mai, wieder in beide Richtungen befahren werden. Abgeschlossen sind die Baumaßnahmen aber noch nicht. Es gilt Tempo 50 und Überholverbot. Radfahrer brauchen noch etwas Geduld.mehr...