Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Erfolgreiche Zielübungen

Erfolgreiche Zielübungen

<p>Glückliche Gewinner: Tobias Wissing (erster Platz Jugendliche) und sein Vater Heinrich Wissing, der den "Kaspelpokal" entgegen nahm. privat</p>

Vreden Zur Vorbereitung auf die Treibjagdsaison trafen sich jetzt viele Mitglieder des Hegerings Vreden, um beim so genannten "Kaspelturnier" ihre Treffsicherheit unter Beweis zu stellen. Bei gutem Wetter fand das Turnier erstmals auf dem Gelände des Schießstands Coesfeld-Flamschen statt.

Insgesamt konnten 31 Teilnehmer die Bedingungen für die Jahresschießnadel 2008 erreichen. Der Tag klang beim gemütlichen Beisammensein auf dem ehemaligen Schießstand in Köckelwick aus. Dort konnten auch die Frauen ihre Siegerin sowie die Jugendlichen ihren Sieger im Luftgewehr-Wettbewerb ermitteln. Für das leibliche Wohl war bestens gesorgt, so dass die erfolgreichen Teilnehmer ihre Pokale gut gelaunt entgegen nehmen konnten.

Umrahmt von Jagdhornklängen der Vredener Bläsergruppe überreichten der Obmann für das jagdliche Schießwesen, Thomas Dechering, und der Hegeringleiter Bernhard Wolfering die Preise. Bei den Frauen setzte sich Maria Wolfering vor Ulli Lentfort und Maria te Poele durch. Bei den Jugendlichen gewann Tobias Wissing mit 24 Ringen. Bester Kugelschütze war Christoph te Poese mit 99 von 100 möglichen Ringen der erfolgreichste Schütze. Bester Schrotschütze der Gruppe A war Hermann Lentfort vor Bernd Hoffschlag, beide 14 Tauben. Bei den Senioren setzte sich Hubert Willing vor Hans Hoffschlag durch.

Den Jungjägerpokal gewann wie im Vorjahr Manfred Ostendarp. In der Gruppe B (bester Durchschnitt) belegte Hermann Ostendarp Platz drei. Zweiter wurde Manfred Ostendarp. Den ersten Platz dieser Wertung belegte Heinrich Wissing. Der Hauptpokal, der "Kaspelpokal", war in diesem Jahr stark umkämpft. Platz drei ging mit 530 Punkten an Kleinemast/Gaxel sowie Lünten. Mit 536 Punkten konnte Vreden den zweiten Platz dieser Wertung für sich beanspruchen. Sieger des Kaspelpokals wurde mit 575 Punkten deutlich die Gruppe Zwillbrock/Crosewick/Ellewick.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Anwohner sind genervt von B70-Straßenlärm

Fahrgeräusche von Autos und LKW stören Idylle in der Blumensiedlung

Vreden. Anwohner der B70 finden den dauerhaften Straßenlärm unerträglich. Der Weg zu einer neuen Lärmschutzwand ist aber steinig. Wir haben mit den den Anwohnern gesprochen.mehr...

Ehemaliges Brauhaus in Vreden wird abgerissen

Eigentümer plant Neubau mit Wohnungen und Gastronomie

Vreden Die Entscheidung ist gefallen: Das ehemalige Brauhaus in der Vredener Innenstadt wird abgerissen. In einer Sitzungsvorlage für die nächste Ratssitzung wird das erstmals offiziell kommuniziert. Auf dem Grundstück soll ein Neubau entstehen. Ein Gerücht ist damit vom Tisch.mehr...

Vreden Wer als Schöffe an Gerichtsverhandlungen teilnimmt, erfüllt eine wichtige und interessante Aufgabe, findet Ilse Langer. Sie muss es wissen, denn als Schöffin hat sie schon einiges erlebt. mehr...

Zu hohes Tempo wohl Ursache für Unfall in Vreden

Blumen und Kerzen erinnern an Unfallopfer

Vreden „Ich vermisse dich und bin ganz traurig“ – eine letzte Botschaft hat jemand seinem „besten Freund“ mit auf den Weg gegeben. Auch weiße Rosen und Kerzen liegen dort, wo am Freitag ein 17-jähriger Vredener starb.mehr...

Jugendliche Ersthelfer bei tödlichem Unfall in Vreden

17-Jähriger starb: „Viele haben einfach zugeguckt“

Vreden Als am Freitagabend ein 17-Jähriger bei einem Unfall in Vreden starb, waren drei Jugendliche als erste am Unfallort an der Widukindstraße und leisteten Erste Hilfe. Was sie berichten ist erschreckend: Sie seien von mehreren Passanten alleingelassen worden. mehr...

Autoaufbruch vormittags in der Innenstadt

Auto vor der Vredener Polizei geparkt - trotzdem aufgebrochen

Vreden Mitten in der Innenstadt, am helllichten Tag und in Sichtweite der Dienststelle der Vredener Polizei-Bezirksbeamten haben Unbekannte am Samstag die Heckscheibe eines Autos aufgebrochen und Werkzeug gestohlen. Ganz schön dreist, findet nicht nur Alex Iking, der Autobesitzer. Die Polizei hat am Sonntag eine Personenbeschreibung der Tatverdächtigen veröffentlicht.mehr...