Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Konzept für Alstätter Straße

Vreden Der Bau-, Planungs- und Umweltausschuss trifft sich am Mittwoch, 4. Juni, um 18 Uhr im Rathaus an der Burgstraße zu einer öffentlichen Sitzung. Ein weiteres Mal geht es um die Fläche an der Alstätter Straße (ehemals Hecking II): Der Unternehmer aus Steinfurt, der den seinerzeit von der Stadt initiierten Investorenwettbewerb gewonnen hatte, hat offensichtlich kein Interesse mehr, das von seinem Planer erstellte Konzept umzusetzen. Da das Konzept aber bei Verwaltung und Kommunalpolitik gut ankam, schlägt die Verwaltung vor, es anderweitig zu verwirklichen.

Diskutiert werden kann auch die Fortschreibung des Regionalplans und über nachhaltiges Flächenmanagement - mit Blick auf die Vorgaben des Landes NRW, bis 2020 die Flächeninanspruchnahme um zwei Drittel zu senken, bringt die Verwaltung das Thema auf die Tagesordnung.

Des Weiteren wird die Verwaltung ihre Ausbaupläne für die Bischof-Tenhumberg-Straße in Lünten und Pläne zur Schaffung von mehr Parkplätzen im Freizeitzentrum an der Ottensteiner Straße vorstellen. ewa

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Zu hohes Tempo vermutlich Ursache für tödlichen Unfall in Vreden

Blumen und Kerzen erinnern an Unfallopfer

Vreden „Ich vermisse dich und bin ganz traurig“ – eine letzte Botschaft hat jemand seinem „besten Freund“ mit auf den Weg gegeben. Auch weiße Rosen und Kerzen liegen dort, wo am Freitag ein 17-jähriger Vredener starb.mehr...

Jugendliche Ersthelfer bei tödlichem Unfall in Vreden

17-Jähriger starb: „Viele haben einfach zugeguckt“

Vreden Als am Freitagabend ein 17-Jähriger bei einem Unfall in Vreden starb, waren drei Jugendliche als erste am Unfallort an der Widukindstraße und leisteten Erste Hilfe. Was sie berichten ist erschreckend: Sie seien von mehreren Passanten alleingelassen worden. mehr...

Autoaufbruch vormittags in der Innenstadt

Auto vor der Vredener Polizei geparkt - trotzdem aufgebrochen

Vreden Mitten in der Innenstadt, am helllichten Tag und in Sichtweite der Dienststelle der Vredener Polizei-Bezirksbeamten haben Unbekannte am Samstag die Heckscheibe eines Autos aufgebrochen und Werkzeug gestohlen. Ganz schön dreist, findet nicht nur Alex Iking, der Autobesitzer. Die Polizei hat am Sonntag eine Personenbeschreibung der Tatverdächtigen veröffentlicht.mehr...

17-Jähriger tödlich verletzt

Tödlicher Unfall auf der Widukindstraße

Vreden. Bei einem Verkehrsunfall am Freitagabend ist ein 17-Jähriger ums Leben gekommen, ein 18-Jähriger wurde schwerst verletzt. Die Ursache für den Unfall, der sich in der Tempo-30-Zone in der Widukindstraße in der Innenstadt ereignete, ist nach Angaben der Polizei noch unklar.mehr...

Schulcampus 2020

Entweder Campus oder Stadion

Vreden Am Schulzentrum muss etwas geschehen, da sind sich alle einig. Die Verwaltung plant einen „Schulcampus 2020“. Jetzt wurde klar: Wenn der Campus kommt, kann das Widukindstadion nicht bleiben.mehr...

Der Lange Diek in Vreden wird zur Fahrradstraße

Vorrang für Radfahrer ist beschlossene Sache

Vreden. Auf der Straße zwischen Vreden und Ellewick haben Radfahrer künftig Vorrang. Autofahrer müssen sich aber auf noch mehr Regeln einstellen.mehr...