Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige

Alexander Bok neuer Schützenkönig in Wennewick

Mit viel Ausdauer zur Königswürde

WENNEWICK Alexander Bok hat beim Wennewicker Schützenfest den Vogel mit dem 102. Schuss von der Stange heruntergeholt. Er hat damit langen Atem bewiesen.

Mit viel Ausdauer zur Königswürde

Die Schützen hoben den König auf ihre Schultern.

Es hat ein wenig gedauert, aber die Königswürde gehört nun ihm. Alexander Bok hat mit seinem Triumph um exakt 13.48 Uhr unter der Schützenstange an der alten Wennewicker Schule bewiesen, dass Beharrlichkeit zum Ziel führt. „Endlich! Nach fünf Jahren!“ jubelte der Wennewicker, den seine Kameraden freudig auf die Schultern nahmen. Rund 300 Gäste applaudierten der frischgebackenen Majestät.

Kurz vor dem finalen Schuss hatten sich zahlreiche Schaulustige vor der Stange versammelt. Zuletzt waren nur noch drei Konkurrenten um die Königswürde im Rennen. Holzsplitter flogen herum, als Alexander Bok den Wettbewerb schließlich für sich entschied. Sein Geheimnis: „Ich habe auf den Schwanz gezielt“, verriet er.

Freude über Königspaar

Auch die künftige Mitregentin hatte mit Spannung das zähe Ringen verfolgt. Mit den Worten „Ines, willst du meine Königin sein?“ hielt der neue König schließlich sozusagen um Ines Hakvoorts Hand an. Diese willigte freudig ein, in der kommenden Saison die Wennewicker Schützen zu regieren.

Oberst Alexander Demes freute sich ebenfalls über das junge Königspaar, das am Abend mit Freunden und Verwandten auf dem Thron einen rauschenden Krönungsball feierte. „Wenn man in einem Dorf dazwischen kommen will, muss man in den Schützenverein eintreten“, riet der Oberst.

Die vier jüngsten Vereinsmitglieder Theo Hermesmeyer, Justus Göring, Jan Bengfort und René Bengfort warben zwar noch nicht mit um die Königswürde. Aber: „In Wennewick kann jeder den Vogel abschießen. Das kann sich auch wirklich jeder leisten. Sogar jemand, der noch in der Lehre ist“, zeigte Demes sich überzeugt. Manchmal braucht es dafür nur ein bisschen Geduld, Glück und Durchhaltevermögen, so wie bei Alexander Bok.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Vreden Der Kulturausschuss hat dem Bürgerantrag auf erweiterte Öffnungszeiten der Hofanlage zugestimmt. Die Bürgerstiftung sieht sogar weitere Potenziale.mehr...

VREDEN Die Abiturientin Jana Gellissen hat ein festes Ziel: ein Freiwilliges Soziales Jahr in Tansania. Wer etwas über ihr Projekt erfahren oder es unterstützen möchte: Am Freitag ist Gelegenheit.mehr...

Vreden Pfarrer Guido Wachtel verabschiedet sich von der Pfarrgemeinde St. Georg. Als er vor 13 Jahren nach Vreden kam, gab es dort noch sieben Gemeinden.mehr...

Wirte lehnen Plastikbecher auf der Vredener Kirmes ab

Kirmes-Wirte schlagen Kompromiss im Becher-Streit vor

Vreden Die Kirmes-Wirte haben sich am Montag erstmals zum Thema Einwegbecher geäußert. In einer Stellungnahme sprechen sie sich gegen Plastikbecher aus und schlagen einen Kompromiss vor.mehr...

Feuerwehr kämpft in Lünten gegen Großbrand

Neun Rinder sterben in brennender Scheune

LÜNTEN Rund 70 Feuerwehrleute wurden in der Nacht zu Montag zu einem Großbrand in einer Scheune in Lünten Nork gerufen. Etwa 30 Rinder konnten gerettet werden. Für neun kam jedoch jede Hilfe zu spät. Ein langer und schwieriger Einsatz für die Feuerwehr.mehr...