Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Bad-Masterplan soll Besucherzahl wieder auf 600 000 treiben

WERNE Möglichst noch in diesem Jahr soll der Masterplan für das Natur-Solebad umgesetzt, mit dem Umbau begonnen werden. Das hat der Betriebsausschuss Montag Nachmittag gegen die FDP, die weiter einen Bürgerentscheid fordert, beschlossen. Danach soll das Werner Aushängeschild Schritt für Schritt zukunftsfähig gemacht werden.

Bad-Masterplan soll Besucherzahl wieder auf 600 000 treiben

Die Besucher des Natursolebades werden am Donnerstag und Freitag nach Wünschen und Anregungen befragt.

Im ersten Schritt sollen die Sauna erweitert und der Sole-Innenbereich umgebaut werden; ferner soll die Familienfreundlichkeit der Anlage soll durch die Umgestaltung des Kinderbereichs erreicht werden - Kosten: ca. 2,3 Millionen Euro. Außerdem soll der Eingangsbereich einladender und praktischer werden - Kosten: rund 1,2 Millionen Euro.

Badehalle für 2012 in Planung

In einem weiteren Schritt - eventuell um 2012 - soll für rund 3,5 Millionen Euro eine Badehalle gebaut werden. Damit würde die Aufenthaltsqualität der Anlage, die sich bislang vor allem auf das Schwimmen selbst beschränkt, deutlich verbessert. Der Betriebsausschuss folgte der Empfehlung der Wenzel Consulting, die den Masterplan auf seine Plausibilität überprüft hatte.

Sauna spielt weiter eine wesentliche Rolle bei Gästezahlen

Die Gutachter gehen davon aus, dass das Natur-Solebad durch die vorgeschlagenen Maßnahmen seine Besucherzahl deutlich steigern kann. Dass dies nötig ist, zeigen die aktuellen Zahlen: In Hochzeiten wurden jährlich bis zu 700 000 Gäste gezählt, zuletzt waren es knapp 500 000; mit der Umsetzung des Masterplans sollen um die 600 000 Besucher in Bad und Sauna gelockt werden.

Ein wesentliche Rolle spielt hierbei die Sauna. Allein deren Gästezahl soll durch die Realisierung des Masterplans von derzeit etwa 30 000 auf 72 000 pro Jahr gepusht werden.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Werner BVB-Fans lehnen Montagsspiele ab

„Ich muss nicht unbedingt zum Fußball gehen“

Werne Am Montag spielt der BVB gegen Augsburg. Viele Anhänger werden dann fehlen. Warum das so ist, darüber hat David Reininghaus mit Maik Jankowski von den BVB Supporters Werne gesprochen.mehr...

Werne Viren vom Typ Influenza haben mittlerweile schon in vielen Krankenhäusern zu Aufnahmestopps geführt. Aber nicht nur Patienten erkranken, sondern immer öfter auch Ärzte und Pflegepersonal. Im Werner St.-Christophorus-Krankenhaus zieht sich die Grippe quer durch die Belegschaft.mehr...

Diebe beklauen Senioren in Werne

Betrugsmaschen werden immer dreister

Werne Sie sprechen Passanten auf der Straße an und bitten um Wechselgeld. Oder sie müssen mal „ganz schnell“ in die Wohnung. Trickdiebe sind dreist – und genau damit hatten sie in Werne zwei Mal Erfolg.mehr...

Nach Kollision am Werthweg in Werne

Gericht klärt Vorfahrtsregelung an der Turnhalle

Werne Ein Autofahrer stellt sein Fahrzeug auf einem Parkplatz ab, eine Frau möchte parken: Ein Folgenreiches Missverständnis an der Kreuzung Werthweg/Boymerstraße sorgte für ein Wiedersehen vor Gericht.mehr...

Werne Bei einem Unfall am Donnerstagmorgen im Berufsverkehr stießen zwei Autos und ein Lkw zusammen. Die Beifahrerin eines Pkw verletzte sich und musste ins Krankenhaus gebracht werden.mehr...

Schüler aus Werne haben Gäste aus Neapel

Viele Gemeinsamkeiten zwischen Deutschen und Italienern

Werne Mit Schildern haben die Anne-Frank-Schüler ihre Gastschüler aus der süditalienischen Stadt Neapel begrüßt. Der herzliche Empfang sorgte für eine positive Überraschung.mehr...