Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Friedliches Fußball-Fest auf Wernes Straßen

WERNE Der Einzug der deutschen Fußball-Nationalmannschaft ist fraglos ein besonderes Ereignis. Umso erfreulicher, dass das Fazit von Ordnungsamt und Polizei für den spannenden Fußballabend übereinstimmend lautet: Keine besonderen Vorkommnisse. Ein Rückblick.

Friedliches Fußball-Fest auf Wernes Straßen

Jubelnde Fans auf Wernes Straßen. Nur Ärger habe es laut Sicherheitskräftten kaum gegeben.

„Natürlich war eine Menge los in der Innenstadt“, berichtete Werner Kneip, der mit zwei weiteren Kräften vom Ordnungsamt sowie Dagmar Reuter vom Jugendamt unterwegs war. Vor allem den Bereich rund ums Kolpinghaus, in dem die School´s-out-Party mit „Rudelgucken“ stattfand, und die Fußgängerzone hatten sie im Visier, entdeckten aber keine gravierenden Verstöße gegen Recht und Ordnung oder das Jugendschutzgesetz.

Ab 1.30 Uhr ist Ruhe eingekehrt

„Nur ganz wenigen Leuten mussten wir zu später Stunde empfehlen, nicht mehr in der Öffentlichkeit, sondern vielleicht zu Hause unter der Dusche ihre Siegeslieder zu schmettern“, so Werner Kneip. Ab etwa 1.30 Uhr sei in Werne Ruhe eingekehrt, kaum noch ein Fußball-Fan unterwegs gewesen. Das bestätigte gestern Polizeisprecher Martin Volkmer.

Verstärkte Einsatzkräfte

Die Polizei hätte zwar im gesamten Kreisgebiet die Einsatzkräfte für die Halbfinal-Nacht verstärkt, wirklich eingreifen mussten sie laut Volkmer aber nicht. Sie hätten, so Volkmer weiter, auch keine Straßen gesperrt, wie vielfach verbreitet worden sei.

Das hätten die Fans selbst gemacht: „Die Straßen waren wegen Überfüllung durch feiernde Fans geschlossen.“ Die Polizei habe die Szenerie lediglich beobachtet. Sowohl die Polizei als auch das Ordnungsamt zeigten sich am Ende erfreut, das es – entgegen einiger Befürchtungen im Vorfeld des Spiels – zu keinerlei Ausschreitungen gekommen ist.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Update 14:32 - Kapitalverbrechen in Werne

Polizei ermittelt - Kamener Straße wieder freigegeben

Werne Die Kamener Straße war im Bereich der Neutorkreuzung bis Samstagnachmittag gesperrt. Grund sind laut Polizei die Ermittlungen zu einem Kapitaldelikt. Die Sperrung ist mittlerweile wieder aufgehobenmehr...

Dachstuhlbrand in der Brachtstraße in Werne

Bewohner konnten sich rechtzeitig vor Feuer retten

Werne Um zwei Uhr am Samstagmorgen musste die Freiwillige Feuerwehr Werne zu einem Dachstuhlbrand in der Brachtstraße ausrücken. Die Nachlöscharbeiten dauerten den Morgen an.mehr...

Grundsteinlegung für die neue Wiehagenschule Werne

Grundschüler freuen sich auf das neue „Haus des Lernens“

Werne Die Vorfreude auf der Baustelle der neuen Wiehagenschule war deutlich zu spüren: Am Freitag legten Bürgermeister Lothar Christ und viele Kinder den Grundstein für das Schulgebäude. Dabei haben die Schüler unterschiedliche Prioritäten.mehr...

Werner BVB-Fans lehnen Montagsspiele ab

„Ich muss nicht unbedingt zum Fußball gehen“

Werne Am Montag spielt der BVB gegen Augsburg. Viele Anhänger werden dann fehlen. Warum das so ist, darüber hat David Reininghaus mit Maik Jankowski von den BVB Supporters Werne gesprochen.mehr...

Werne Viren vom Typ Influenza haben mittlerweile schon in vielen Krankenhäusern zu Aufnahmestopps geführt. Aber nicht nur Patienten erkranken, sondern immer öfter auch Ärzte und Pflegepersonal. Im Werner St.-Christophorus-Krankenhaus zieht sich die Grippe quer durch die Belegschaft.mehr...

Diebe beklauen Senioren in Werne

Betrugsmaschen werden immer dreister

Werne Sie sprechen Passanten auf der Straße an und bitten um Wechselgeld. Oder sie müssen mal „ganz schnell“ in die Wohnung. Trickdiebe sind dreist – und genau damit hatten sie in Werne zwei Mal Erfolg.mehr...