Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige

Michael Goldt verlässt das Krankenhaus in Werne

Geschäftsführer kündigt „aus persönlichen Gründen“

Werne/Lünen Das Gerücht gab es schon länger, nun ist es offiziell: Michael Goldt scheidet aus seiner langjährigen Funktion als Geschäftsführer des St.-Christophorus-Krankenhauses aus. Sein Lüner Geschäftsführer-Kollege Axel Weinand äußert sich verhalten zu den Beweggründen.

Geschäftsführer kündigt „aus persönlichen Gründen“

Es stehen Veränderungen in der Chefetage des St.-Christophorus-Krankenhauses an. Foto: Sylvia vom Hofe

Michael Goldt habe aus „persönlichen Gründen“ gekündigt, erklärte sein Lüner Geschäftsführer-Kollege Axel Weinand am Freitag auf Anfrage unserer Redaktion. Näheres könne und dürfe er hierzu nicht sagen. Goldt selbst war für eine Stellungnahme nicht zu erreichen.

Im Jahr 2008 war das St.-Christophorus-Krankenhaus eine Kooperation mir dem Lüner St.-Marien-Hospital eingegangen. Goldt und Weinand führten seither gemeinsam die Geschäfte. Vom Aufsichtsrat sei Goldt nun bis zu seinem offiziellen Ausscheiden im August dieses Jahres freigestellt worden, so Weinand weiter.

Aufsichtsrat berät, wie es weitergeht

Inwiefern sich in der Chefetage des Verbundkrankenhauses noch Veränderungen ergeben, ließ Weinand offen. Nur so viel: „Der Aufsichtsrat berät nun, wie es weitergeht.“ Vorstellbar wäre, dass Weinand – so wie momentan auch – alleiniger Geschäftsführer bleibt.

Andererseits könne die Entscheidung auch auf einen Nachfolger für Goldt hinauslaufen. Kandidaten stünden hierfür noch nicht fest.

Geschäftsführer kündigt „aus persönlichen Gründen“

Geschäftsführer Michael Goldt hat gekündigt. Foto: Sylvia vom Hofe

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Werner Schülerfirma „dot. Drummel on Tour“ in Berlin

Christophorus-Schüler messen sich im Bundeswettbewerb

Werne Vor einem Monat hat eine Fachjury die Verantwortlichen von „dot. Drummel on Tour“ als beste Schülerfirma in Nordrhein-Westfalen ausgezeichnet. Am Mittwoch geht es für 18 Christophorus-Gymnasiasten um viel mehr: Sie fahren nach Berlin, um sich im bundesweiten Wettbewerb zu messen.mehr...

Werne Für den kommenden Theaterball in Werne, der an Silvester steigt, sind die Programmpunkte nun geklärt. Neben der Nellie Garfield Band wird eine Kabarettistin durch den Abend führen. Ab sofort gibt es Karten - für Abonnenten.mehr...

Werne In Werne stehen zwei Kisten, an denen sich jeder bedienen darf. Prall gefüllt mit Lebensmitteln. Wo die herkommen und was mit ihnen geschieht, haben wir uns von echten Lebensmittel-Rettern erklären lassen.mehr...

Solebad Werne gibt Vorschau auf die Eintrittspreise

Was würden Sie zahlen, um im neuen Solebad schwimmen zu gehen?

Werne Was würden Sie für den Eintritt in das neue Solebad bezahlen? Das fragt Bad-Geschäftsführer Jürgen Thöne die Gäste, wenn sie ihn bei Rundgängen über die Baustelle mit Fragen zu den künftigen Preisen löchern. Einen Richtwert für eine Tageskarte hat Thöne mittlerweile bekannt gegeben. Deckt sich dieser Richtwert mit Ihren Vorstellungen? Stimmen Sie ab.mehr...

Werne Das Rad-Parkhaus am Werner Busbahnhof gleicht inzwischen einer regelrechten „Geister“-Anlage. Genutzt wird die Abstellmöglichkeit nämlich kaum. Jetzt liefert die Verwaltung konkrete Vorschläge, mit denen sie das ändern möchte.mehr...

Werne Das Gebäude an der Steinstraße 1 steht seit Anfang Mai leer. Die Inhaber des ehemaligen Haus von Schlunz suchen bewusst nicht nach einem Nachmieter. Denn sie haben mit der markanten Immobilie viel größere Pläne, wenn sie sie endlich abreißen dürfen. Das Bild des Marktplatzes in Werne würde sich dann radikal ändern.mehr...