Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige

Ikea in Werne verkauft

Hamburger Investor kauft altes Ikea-Gelände

Werne Sieben Jahre war Amazon Mieter im alten Ikea-Logistikzentrum. Seit Anfang dieses Jahres steht die riesige Immobilie in Werne leer. Jetzt hat Ikea die Fläche an einen Investor verkauft. Die Frage ist, wer sich dort ansiedelt.

Hamburger Investor kauft altes Ikea-Gelände

Das Ikea-Gelände Werne ist verkauft an die Garbe Industrial Estate GmbH. Foto: Bernhard Fischer

Die Garbe Industrial Real Estate GmbH hat gemeinsam mit einer Gruppe von Investoren das Logistik-Areal von Ikea in Werne erworben. Der Online-Händler Amazon hat das riesige Gelände mit rund 130.000 Quadratmetern vermietbarer Fläche bis Anfang des Jahres genutzt.

Wegen seiner logistisch interessanten Lage berge das insgesamt rund 300.000 Quadratmeter große Areal ein enormes Potenzial für Neuansiedlungen. „Im östlichen Ruhrgebiet gibt es kaum zusammenhängende Flächen in dieser Größe, die sich für logistische Zwecke nutzen lassen. Wir haben dort die Flexibilität, sowohl die Bestandshallen nachzuvermieten als auch bis zu 95.000 Quadratmeter neue Flächen zu entwickeln“, sagt Christopher Garbe, Geschäftsführer der Garbe Industrial Real Estate GmbH.

Wer siedelt sich an, aus welcher Branche stammt er?

Ob es bereits Mieter oder Interessenten gibt, aus welchen Branchen sie stammen, ob es Neubaupläne gibt – zu all diesen Fragen gibt es keine Stellungnahme der Garbe GmbH. Die Werner Wirtschaftsförderin Carolin Brautlecht ist jedenfalls froh über die neue Perspektive: „Wir müssen schauen, welche Ideen und Konzepte es gibt.“

Die Wirtschaftsförderung stand nach Aussage von Carolin Brautlecht zwar ständig im Dialog mit Ikea, habe aber noch keinen Kontakt zu dem neuen Besitzer. Brautleicht: „Wir wollen nun schnellstmöglich Kontakt mit Garbe aufnehmen.“

Zur Historie:

  • Das Gelände im Gewerbegebiet Wahrbrink befindet sich seit den 1970er-Jahren im Besitz von Ikea.
  • 1978 erfolgte der Spatenstich für das Ikea-Logistikzentrum.
  • 2010 gab das schwedische Möbelhaus den Standort Werne zugunsten von Dortmund auf.
  • 2011 zog als neuer Mieter Amazon ein.
  • Seit 2017 erfolgte schrittweise der Umzug von Amazon ins eigene, neue Logistikzentrum gegenüber im Gewerbegebiet Wahrbrink-West.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

„Donnerstags in Werne“ startet mit neuem Konzept

Kirchplatz und Marktplatz rücken donnerstags zusammen

Werne Die beliebte Veranstaltungsreihe „Donnerstags in Werne“ geht vom 7. Juni bis 23. August in die nächste Runde. Werner Wirte organisieren sie zum dritten Mal. In diesem Jahr gibt es eine Änderung beim Konzept.mehr...

Baustelle des Werner Solebades nimmt weiter Formen an

Erste Fliesen sind im Sportbecken des Solebades verlegt

Werne Im Sportbecken des Solebades haben Techniker am Donnerstag die ersten Fliesen verlegt. Das Bad nimmt Schritt für Schritt Formen an. Dabei ist an einigen Stellen schon genau zu erkennen, wie es hier künftig aussieht.mehr...

Werner Lions Club

Der Kampf für das Augenlicht

Werne Millionen Menschen in Afrika leiden unter einer Sehbehinderung oder Erblindung – darunter auch viele Kinder. Für ihre Behandlung fehlen Kliniken. Das möchte der Werner Lions Club nicht so hinnehmen.mehr...

Nach schwerem Verkehrsunfall auf der B54 bei Herbern

Einjähriges Kind schwebt weiter in Lebensgefahr

Herbern Nach dem schweren Verkehrsunfall auf der B54 zwischen Werne und Herbern schwebt ein einjähriges Kind weiter in Lebensgefahr. Die anderen vier schwer verletzten Personen werden noch intensivmedizinisch behandelt. Am Dienstagabend waren zwei Autos auf der Landstraße frontal zusammengestoßen. Die Ermittlungen dauern an.mehr...

Blumen gegen Falschparker am Salinenparc

Hoffen auf den Kübel-Effekt

Werne Die nette Optik ist das eine. Vor allem aber sollen die fünf neuen Blumenkübel auf der Steinstraße in Werne Falschparker fernhalten. Knöllchen hatten in der Vergangenheit nicht den erhofften Effekt.mehr...

Werne Kuriose Verfolgungsfahrt in Werne. Nachdem sei bei einem Disco-Besuch in Dortmund aneinander geraten waren, trafen sich drei Männer Sonntagnacht in Werne wieder. Das endete unter anderem mit einer eingeschlagenen Autoscheibe. mehr...