Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Hochspannung bis zum letzten Schuss

WERNE Wer der beste Schütze werden würde, war schnell klar: Carsten Grewe sicherte sich beim Mannschaftspokalschießen des Schützenvereins Lütkeheide die Trophäe, den Manfred-Temmann-Gedächtnis-Wanderpokal. Im Mannschaftswettbewerb am Dienstagabend herrschte jedoch bis zum letzten Schuss Hochspannung im Heidekrug.

Hochspannung bis zum letzten Schuss

<p>Die besten Schützen der einzelnen Mannschaften bekamen einen eigenen Pokal. Plamper</p>

Die Entscheidung hing von der Treffsicherheit des Schützenbruders Rolf Külzhammer ab. Scheinbar gar nicht aufgeregt und ganz souverän trat dieser an den Schießstand, legte an und gab seine Schüsse auf den Streifen mit den zehn Scheiben ab. Mucksmäuschenstill verfolgten die Teamkollegen der Ehrenkompanie seinen Part.

Jubel zerreißt die gespannte Stille

"Es müssen mindestens 98,1 Punkte werden", erklärte Schießwart Reiner Mette. Dann war Rolf Külzhammer mit seinen Schüssen durch, und Carsten Grewe als zweiter Schießwart schob den Streifen in die Auswertungsmaschine. Der Streifen ratterte durch die Maschine. Die Spannung stieg. "98,7 Punkte", gab Carsten Grewe bekannt. Der Jubel des Teams "Ehrenkompanie" zerriss die Stille, es folgten Umarmungen für Rolf Külzhammer.

Zum ersten Mal

Das Mannschaftsschießen um die Pokale war erstmals ausgetragen worden. "Innerhalb der Mannschaft gibt es dann noch jeweils einen Pokal für den besten Mannschaftsschützen", erklärte Mette. Geschossen wurde mit dem Luftgewehr auf Schießstreifen aus zehn Meter Entfernung. Treffer und Punktzahl wurden elektronisch mit ausgewertet.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Werne Das 60-jährige Bestehen der Kita Maria Frieden in Werne wurde am Sonntag ordentlich gefeiert – inklusive Musical des ganz kleinen Schauspiel-Nachwuches. Und für Nostalgiker war auch noch etwas dabei.mehr...

Vogelschießen bei Varnhövel-Ehringhausener Schützen

Christoph Hesener zwingt zähen Vogel runter

Werne Holzsplitter, große Spannung und am Ende Freudentränen: Erst mit dem 456. Schuss hat Christoph Hesener den Vogel bei den Varnhövel-Ehringhausener Schützen von der Stange geholt. Die Freude der Besucher war dafür umso größer.mehr...

Selbst gebackene Kuchen in der Kritik

Wenn die Sahne kippt

Werne Aus Hygienegründen stehen selbst gebackene Kuchen in der Kritik. Manche Einrichtungen setzen daher auf gekauften Kuchen. Davon wiederum rät eine Expertin ab – aus erzieherischen Gründen. Wie sieht es bei den Vereinen und Kitas in Werne aus?mehr...

12. Open-Air-Kino in der Freilichtbühne Werne

Film-Voting: Geht’s auch ohne Til und Elyas?

Werne Zum 12. Mal können die Werner über den Sieger-Film für das Sparkassen-Open-Air-Kino in der Freilichtbühne abstimmen. Dreimal hatte Til Schweiger die Nase vorn, dreimal Elyas M’Barek. 2018 soll es ohne die beiden Schauspieler gehen. Aber so ganz klappt das nicht.mehr...

„Donnerstags in Werne“ mit neuem Konzept

Kirchplatz und Marktplatz rücken donnerstags zusammen

Werne Die beliebte Veranstaltungsreihe „Donnerstags in Werne“ geht vom 7. Juni bis 23. August in die nächste Runde. Werner Wirte organisieren sie zum dritten Mal. In diesem Jahr gibt es eine Änderung beim Konzept.mehr...

Baustelle des Werner Solebades nimmt weiter Formen an

Erste Fliesen sind im Sportbecken des Solebades verlegt

Werne Im Sportbecken des Solebades haben Techniker am Donnerstag die ersten Fliesen verlegt. Das Bad nimmt Schritt für Schritt Formen an. Dabei ist an einigen Stellen schon genau zu erkennen, wie es hier künftig aussieht.mehr...