Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Hockey: Blitztore nach dem Gewitter

WERNE Da wächst ein guter Jahrgang heran. Die C-Knaben des TV Werne haben bei ihrer ersten Feldsaison gleich die Zwischenrunde erreicht.

Hockey: Blitztore nach dem Gewitter

Die C-Knaben des TV Werne mit (v.l.) Max Detering, Tom Bergloh, Alexander Osterkemper, Jan-Alexander Ast, Frederik Kemmler, Patrick Schmalstieg, Moritz Fischer, Henning Schriever und Torwart Oliver Rosendahl und den Trainern Wendelin Schriever und Hubertus Rosendahl.

Bei der Rückserie in Soest belegte das von Hubertus Rosendahl und Wendelin Schriever betreute Team wie schon Ende April in Datteln den zweiten Platz.

Ersatzgeschwächt durch den Stadtlauf traten die jungen Hockeyspieler auf dem Kunstrasenplatz in Soest an. Gleich zu Beginn nahmen die Gastgeber Revanche für die 0:1-Niederlage in der Hinrunde. "Die Jungs waren nicht richtig wach und haben den besten Soester nicht in den Griff bekommen", resümierte Hubertus Rosendahl nach dem verdienten 0:2.

Im zweiten Turnierspiel folgte der Pflichtsieg gegen Schlusslicht Dortmunder HG. Alexander Osterkemper (3), Patrick Schmalstieg (2) und Moritz Fischer trafen zum klaren 6:0-Erfolg. Das entscheidende Duell um das Ticket für die Zwischenrunde gewann der TV Werne dann mit 2:0 gegen TV Datteln. Mit schnellem Direktpassspiel über die Außenpositionen kam der TV-Nachwuchs zu leichten Toren. Patrick Schmalstieg und Tom Bergloh markierten die Treffer.

Unterbrechung

Vor dem abschließenden Spiel gegen den Tabellenersten TV Jahn Oelde sorgte ein heftiges Gewitter für eine 45-minütige Unterbrechung. Die Pause steckten die Werner Talente überraschend gut weg und zeigten eine begeisternde Leistung gegen den Favoriten. Alex Osterkemper und Patrick Schmalstieg schossen den TV Werne blitzschnell mit 2:0 in Führung. Den Oelder Mittelstürmer hatte die Abwehr um Jan-Alexander Ast sehr gut im Griff. In der Zwischenrunde am 31. August stehen die Chancen auf die Quali für die Endrunde nun nicht schlecht.

Ergebnisse:

TV Werne - Soester HC 0:2

TV Werne - Dortmunder HG 6:0

TV Werne - TV Datteln 2:0

TV Werne - TV Jahn Oelde 2:0

1. Soester HC 10 P.

2. TV Werne 9 P.

3. Oelde 7 P.

4. Datteln 3 P.

5. Dortmund 0 P.

TVW: O. Rosendahl - Detering, Bergloh (1), A. Osterkemper (4), Ast, Kemmler, Schmalstieg, Fischer (1), Schriever

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Werne Als Aufstiegskandidat mit den beiden Internationalen Connell Crossland und Peter Marcic in die Saison gestartet, musste sich der BSV Wulfen von seinem Saisonziel allerspätestens nach der Niederlage gegen Schwelm Ende Januar verabschieden. Das hatte auch Folgen für den Kader und erhöht die Chancen für die LippeBaskets im Heimspiel am Samstagabend, etwas mitzunehmen. Zudem kehrt mit Sebastian Voigt ein Mann für den Spielaufbau zurück.mehr...

Werne Die Oberliga-Volleyballerinnen des TV Werne befinden sind in bestechender Form. Es ist noch nicht so lange her, dass die Mannschaft von Bronek Bakiewicz und Bernd Purzner nach acht Niederlagen in Folge angezählt war, doch seit dem Jahreswechsel läuft es für den TV Werne wieder rund. Der kommende Gegner hat die Wernerinnen zur Sicherheit per Video analysiert.mehr...

Werne Sowohl die Damenmannschaft des TV Werne als auch die Herren treffen am Samstag in ihren Bezirksligen auf die Teams der SGH Unna-Massen. Beide Werner Teams erwartet ein schweres Auswärtsspiel.mehr...

Vier Spieltage sind in der 3. Hockey-Verbandsliga noch angesetzt. An dreien davon greifen die Spieler des TV Werne noch zum Schläger. Am Sonntag kann die Mannschaft bereits vorzeitig den Titel klar machen.mehr...

Werne Die Oberliga-Volleyballerinnen des TV Werne haben mit einem 3:0-Sieg beim SC Hennen für die nächste Überraschung gesorgt. Ein Erfolg für die Mannschaft von Bronek Bakiewicz und Dominik Czarnetzke. Nicht nur, weil sich der Oberligist für die 2:3-Hinspielniederlage an Sim-Jü revanchieren konnte.mehr...