Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Verdi fordert Tarifbindung

Hunderte Beschäftigte streiken in der Werner Innenstadt

Werne Für ein paar Minuten wurde es laut in der Werner Innenstadt: Mit Trillerpfeifen und gelben Warnwesten sind am Mittwochmorgen nicht nur Mitarbeiter von Amazon losgezogen. Sie alle kämpfen noch immer für feste Tarifverträge.

Hunderte Beschäftigte streiken in der Werner Innenstadt

Mitarbeiter von Amazon und Tedi zogen am Mittwoch durch Werne. Foto: Felix Püschner

Für Tarifverträge bei mehreren Handelsunternehmen ist die Gewerkschaft Verdi am Mittwochmorgen durch Werne gezogen. Der Demozug startete um 10.15 am Solebad und führte dann weiter Richtung Markt. Beschäftigte von Amazon und Tedi hatten am Mittwoch die Arbeit niedergelegt.

„Gnadenloser Verdrängungswettbewerb“

Silke Zimmer, die Fachbereichsleiterin für den Handel in NRW, erklärte dazu: „Die Arbeitgeber heizen mit ihrer ablehnenden Haltung zur Tarifbindung den gnadenlosen Verdrängungswettbewerb im Einzelhandel auf dem Rücken der Beschäftigten zusätzlich an.“

Verdi fordert feste Tarifverträge im Einzel- und Versandhandel. „In diesen Unternehmen ist man nicht bereit, die Beschäftigten nach Tarifvertrag zu zahlen. Die Kollegen arbeiten überall unter hohem Druck zuverlässig, schnell und sicher und haben eine leistungsgerechte Bezahlung verdient“, kritisierte Zimmer. „An existenzsichernden Bezahlungen jetzt und der Sicherung vor Altersarmut haben die Unternehmen scheinbar kein Interesse.“

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Werne/Kamen Auf der Autobahn 1 hat es am Freitag, 20. April, im Berufsverkehr gekracht. Offenbar erlitten bei dem Unfall in Fahrtrichtung Köln mehrere Menschen Verletzungen. Die Autobahn ist mittlerweile wieder frei, der Stau fließt ab.mehr...

Werne Das Vorhaben der Gesellschafterversammlung des Solebades, die künftige Belegschaft unter Tarif zu bezahlen, ruft die Gewerkschaft Verdi auf den Plan. Bezirkssekretär Christian Berger kündigt Aktionen an. Er ist kampferprobt.mehr...

Werne. Ein Trickbetrügerinnen-Trio hat eine 78-jährige Wernerin um ihren Schmuck gebracht. Die Täterinnen gingen so raffiniert vor, dass ihr Opfer nichts bemerkt hat. Erst ein Nachbar wurde aufmerksam.mehr...

Umgehungsstraße in Werne

Ortsumgehung ist vorerst vom Tisch

Werne Nach der positiven Nachricht über die Bewilligung der Zuschüsse für den Radweg parallel der Mühlenstraße in Werne-Stockum musste der Bezirksausschuss in Sachen Ortsumgehung nun eine bittere Pille schlucken. Ganz vom Tisch scheint das Thema allerdings noch nicht zu sein.mehr...

Werne Die Suche nach zwei Bewohnerinnen aus dem Seniorenzentrum Antonius an der Ottostraße in Werne sorgte für große Aufregung. Allerdings nicht bei den beiden selbst. Sie wollten wohl nur einen Ausflug machen, hatten aber etwas Entscheidendes vergessen.mehr...