Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige

„Donnerstags in Werne“ mit neuem Konzept

Kirchplatz und Marktplatz rücken donnerstags zusammen

Werne Die beliebte Veranstaltungsreihe „Donnerstags in Werne“ geht vom 7. Juni bis 23. August in die nächste Runde. Werner Wirte organisieren sie zum dritten Mal. In diesem Jahr gibt es eine Änderung beim Konzept.

Kirchplatz und Marktplatz rücken donnerstags zusammen

Darko Vukovic, Andreas Nozar, David Ruschenbaum, Wolfgang Bille und Friedrich Telgmann (v.l.) präsentieren „Donnerstags in Werne“. Foto: Wilco Ruhland

Bei der Vorstellung des diesjährigen Konzeptes für die Veranstaltungsreihe „Donnerstags in Werne“ warteten die Organisatoren mit einer Neuerung auf. Darko Vukovic, Wirt vom Hahnenbalken, und Andreas Nozar vom Stilvoll im Alten Rathaus, richten in diesem Jahr die Veranstaltungen gemeinsam aus.

„Wir machen das zusammen“

In den vergangenen Jahren war Vukovic für den Kirchplatz und Nozar für den Marktplatz zuständig. Dieses Mal ist das anders: „Egal wo es stattfindet – wir machen das zusammen“, sagte Vukovic. Die beiden Plätze sollen für die Aktion zusammenrücken. „Es macht schon Sinn das gemeinsam auszurichten, wir sind personaltechnisch flexibler und das Ganze wird familiärer“, so der Wirt vom Hahnenbalken.

Sieben Termine, drei auf dem Kirch- und vier auf dem Marktplatz, vom 7. Juni bis 23. August, laden dazu ein, in geselliger Runde mit Livemusik und Essen ein Feierabendgetränk zu genießen. „Es geht hauptsächlich um eine gemütliche Atmosphäre“, erklärten die Wirte.

Lions Club organisiert Feierabendmarkt

An der Organisation sind – abgesehen von Nozar und Vukovic – das Stadtmarketing und der Lions Club Werne beteiligt. Letzterer organisiert am 12. Juli wieder den Feierabendmarkt auf dem Marktplatz, laut Wolfgang Bille mit einem Foodtruck von den „Food Rebels“ der Werner Firma Stroetmann.

David Ruschenbaum vom Stadtmarketing meinte: „Wir unterstützen diese sehr beliebte Veranstaltungsreihe gerne. Mehrfach erreichen uns Fragen von Bürgern, ob sie auch in diesem Jahr stattfindet.“

Treffen, trinken, quatschen

Die Besucher können sich auf Livemusik freuen. Auf dem Marktplatz spielt drei mal „Muri“, wie Anderas Nozar ankündigte. Auf dem Kirchplatz hingegen tritt an allen drei Terminen Wirt Darko Vukovic selbst mit seiner Gitarre auf. Dabei holt er sich unterschiedliche Unterstützung, wie an einem Termin etwa den Saxofonisten Bernhard Well. Die Wirte stellten jedoch auch klar, die Musik sei vor allem für den Hintergrund gedacht: „Es geht darum sich zu treffen, trinken und zu quatschen.“

Ein besonderer Höhepunkt ist außerdem die Beteiligung des renommierten Werner Kochs Heiko Antoniewicz auf dem Kirchplatz am 21. Juni. Auch für Kinderunterhaltung in Form einer Hüpfburg ist gesorgt.

In den vergangenen Jahren fanden die Veranstaltungstage jeden zweiten und vierten Donnerstag im Monat statt. Dies funktioniere wegen der Veranstaltung „Werne Karibisch“ (14. bis 17. Juni) dieses Mal nicht ganz, so David Ruschenbaum. Auch auf die Fußball-Weltmeisterschaft hätte man ein Auge geworfen, sodass an keinem der Termine ein Spiel der deutschen Mannschaft stattfindet.

WERNE Klassische Musik auf der Straße – klingt erst ein Mal nach einem Widerspruch. Das gehört doch eigentlich in einen großen Konzertsaal. Überhaupt nicht, finden die Musikfreunde Werne, Peter Polmann von der Polmann Stiftung, das Stadtmarketing und Gastronom Andreas Nozar. Sie laden am nächsten „Donnerstags in Werne“ zum kostenlosen Klassik Public Viewing auf dem Marktplatz ein.mehr...

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Solebad Werne gibt Vorschau auf die Eintrittspreise

Was würden Sie zahlen, um im neuen Solebad schwimmen zu gehen?

Werne Was würden Sie für den Eintritt in das neue Solebad bezahlen? Das fragt Bad-Geschäftsführer Jürgen Thöne die Gäste, wenn sie ihn bei Rundgängen über die Baustelle mit Fragen zu den künftigen Preisen löchern. Einen Richtwert für eine Tageskarte hat Thöne mittlerweile bekannt gegeben. Deckt sich dieser Richtwert mit Ihren Vorstellungen? Stimmen Sie ab.mehr...

Werne Das Rad-Parkhaus am Werner Busbahnhof gleicht inzwischen einer regelrechten „Geister“-Anlage. Genutzt wird die Abstellmöglichkeit nämlich kaum. Jetzt liefert die Verwaltung konkrete Vorschläge, mit denen sie das ändern möchte.mehr...

Werne Das Gebäude an der Steinstraße 1 steht seit Anfang Mai leer. Die Inhaber des ehemaligen Haus von Schlunz suchen bewusst nicht nach einem Nachmieter. Denn sie haben mit der markanten Immobilie viel größere Pläne, wenn sie sie endlich abreißen dürfen. Das Bild des Marktplatzes in Werne würde sich dann radikal ändern.mehr...

Werne Die Karibik hat eine feste Außenstelle im südlichen Münsterland. Der 3. Durchgang von „Werne karibisch“ lief, trotz des ein oder anderen Schauers an den vier Tagen, zur vollen Zufriedenheit der Veranstalter. Dennoch denken sie immer über Verbesserungen nach.mehr...

Wiehagen-Flohmarkt feiert Premiere in Werne

Kinder feilschen beim Premieren-Flohmarkt wie die Weltmeister

Werne Früh übt sich, was ein gewiefter Händler werden will. Beim 1. Flohmarkt an der Wiehagen-Schule konnten die Kinder um ihre alten Spielsachen und mehr feilschen. Der Trödelmarkt war gut mit Ständen bestückt.mehr...

Werne My Vo Tra, die in Werne aufgewachsen ist und nun in Hanoi lebt, ist schwer krank. Sie muss so schnell es geht, operiert werden. Doch weil sie keine deutsche Krankenversicherung mehr hat, muss sie 40.000 Euro selbst zahlen. Weil sie das Geld nicht hat, ruft ihre langjährige Freundin fremde Menschen um Hilfe. Mit Erfolg.mehr...