Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige

Ausbau des Moormannplatzes in Werne verzögert sich

Moormannplatz: Der Ausbau muss noch warten

Werne Die Neugestaltung des Moormannplatzes in Werne zieht sich weiter hin. Denn die Stadt wartet derzeit noch auf die Bewilligung für die 70-prozentige Förderung der Baumaßnahme. Eine gute Nachricht gibt es derweil für die Anlieger.

Moormannplatz: Der Ausbau muss noch warten

Die Neugestaltung des Moormannplatzes im Ortskern von Werne verzögert sich. Foto: Wilco Ruhland

Die Neugestaltung des Moormannplatzes verzögert sich. Aktuell wartet die Stadt Werne auf die Bewilligung für die 70-prozentige Förderung der Baumaßnahme. Damit zu rechnen sei Ende Mai/Anfang Juni.

Weil die Stadt Werne die Aufträge für die Arbeiten ohne die Bewilligung nicht vergeben darf, sei kaum noch damit zu rechnen, in den Sommerferien mit der Neugestaltung beginnen zu können. Das teilte Tiefbauamtsleiter Gisbert Bensch in der jüngsten Sitzung des Bauausschusses mit.

Neue Stromkästen werden angelegt

So oder so: „Zu ähnlich großen Beeinträchtigungen wie in der Bonenstraße, wird es beim Moormannplatz nicht kommen“, sagte Bensch. Trotzdem wolle man die Anlieger während eines Ortstermins im Juni über die Arbeiten informieren. So wird es zum Beispiel neue Stromkästen für die Versorgung bei Veranstaltungen geben – und zwar am Tiefgaragenabgang an der Konrad-Adenauer-Straße und bei Foto Kraak. Aus Kostengründen verzichtet die Stadt auf eine unterirdische Versorgung.

Der Moormannplatz bekommt nicht nur statt des rötlichen Kopfsteinpflasters die bekannten grauen Steine als Oberfläche. Auch die Wellen und erhöhten Aufpflasterungen für die Bäume verschwinden. So bekommt der Platz ein völlig neues Erscheinungsbild.

Werne Der nächste Abschnitt der Innenstadtsanierung Werne steht an. Derzeit laufen intensive Vorbereitungen rund um den Moormannplatz. Wahrscheinlich geht’s im Juli los. Und im nächsten Jahr folgt Abschnitt Nummer 3.mehr...

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Werne Die Karibik hat eine feste Außenstelle im südlichen Münsterland. Der 3. Durchgang von „Werne karibisch“ lief, trotz des ein oder anderen Schauers an den vier Tagen, zur vollen Zufriedenheit der Veranstalter. Dennoch denken sie immer über Verbesserungen nach.mehr...

Wiehagen-Flohmarkt feiert Premiere in Werne

Kinder feilschen beim Premieren-Flohmarkt wie die Weltmeister

Werne Früh übt sich, was ein gewiefter Händler werden will. Beim 1. Flohmarkt an der Wiehagen-Schule konnten die Kinder um ihre alten Spielsachen und mehr feilschen. Der Trödelmarkt war gut mit Ständen bestückt.mehr...

Werne My Vo Tra, die in Werne aufgewachsen ist und nun in Hanoi lebt, ist schwer krank. Sie muss so schnell es geht, operiert werden. Doch weil sie keine deutsche Krankenversicherung mehr hat, muss sie 40.000 Euro selbst zahlen. Weil sie das Geld nicht hat, ruft ihre langjährige Freundin fremde Menschen um Hilfe. Mit Erfolg.mehr...

Werne Das Gebäude an der Steinstraße 1 steht seit Anfang Mai leer. Die Inhaber des ehemaligen Haus von Schlunz suchen bewusst nicht nach einem Nachmieter. Denn sie haben mit der markanten Immobilie viel größere Pläne, wenn sie sie endlich abreißen dürfen. Das Bild des Marktplatzes in Werne würde sich dann radikal ändern.mehr...

Freiwillige Feuerwehr im Nierfeld im Einsatz

Kleinbagger umgestürzt, Mann verletzt

Werne Ungewöhnlicher Einsatz für die Freiwillige Feuerwehr in Werne: Sie wurde am Freitagabend gerufen, weil ein Kleinbagger umgestürzt war. Eine Person wurde verletzt.mehr...

Elektro-Geschäft in Werne

Elektro Ricke verdoppelt Verkaufsfläche

Werne Das Werner Geschäft „Elektro-Hausgeräte Ricke“, zieht ab Mitte Juli in ein neues Ladenlokal am Bült 27 – etwa 170 Meter entfernt vom jetzigen Standort. Inhaber Stefan Ricke erklärt, welche Veränderungen sich durch das größere Ladenlokal ergeben.mehr...