Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Nachfolge für Schulleiterteam zur Hälfte geregelt

Schulleitung AFG

Am Anne-Frank-Gymnasium Werne muss sowohl der Posten des Schulleiters als auch der des Vetreters zum Schuljahr 2018/19 neu besetzt werden. Für die Vertretung gibt es jetzt eine interne Lösung.

Werne

von Wilco Ruhland

, 27.06.2018
Nachfolge für Schulleiterteam zur Hälfte geregelt

Gehen gleichzeitig in den Ruhestand: Heinz-Joachim Auferoth, Leiter des Anne-Frank-Gymnasiums und seine Stellvertreterin Elisabeth Greber, hier im Jahr 2010. © Arndt Brede (Archiv)

Für die Nachfolge des zum 31. Juli scheidenden Schulleiters des Anne-Frank-Gymnasiums, Heinz-Joachim Auferoth, gibt es mehrere Bewerbungen –spruchreif sei noch nicht, wer es wird, meint Christoph Söbbeler, Sprecher der Bezirksregierung Arnsberg.

Auch wie viele es genau waren, wollte er aufgrund des „strengen Einstellungsverfahrens“ nicht sagen. Aber: „Das sollte eigentlich relativ zeitnah passieren“, meinte er. Noch nicht gesichert sei allerdings, ob es zu Beginn des neuen Schuljahres klappt.

Posten für Vertreter intern besetzt

Wann genau es etwas zu verkünden gibt, sei „schwierig zu prognostizieren“. Doch die Bewerbungsphase sei insgesamt „vollkommen okay“ gewesen, so Söbbeler. An anderen Schulformen wäre es momentan schwieriger, solche Posten zu besetzen.

Ebenfalls vakant war bis vor kurzem die Nachfolge für die, ebenfalls Ende Juli in den Ruhestand gehende, stellvertretende Schulleiterin Elisabeth Greber. Dieser Posten wird mit Thorsten Kluger (Mathe und Chemie) – der bereits Lehrer am AFG ist – intern besetzt, verriet Söbbeler.