Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Public Viewing: Finale in der "Markt-Arena"

WERNE Den Löw-Jungs, Gastwirt Frank Nielinger und dem Stadtmarketing sei´s gedankt: Am Sonntag steigt auf dem Marktplatz ein großes Fußballfest - Public Viewing genannt. Dabei soll es den Fußball-Freunden an nichts mangeln.

Public Viewing: Finale in der "Markt-Arena"

Jochen Höinghaus (links) und Frank Nielinger (Mitte) besprechen mit Ordnungsamt und Polizei die Modalitäten zum Public Viewing auf dem Marktplatz.

Nach dem Einzug der deutschen Fußballnationalmannschaft ins EM-Endspiel haben sich der Gastronom, Stadtmarketing, Polizei und Ordnungsamt kurzfristig zusammengesetzt, um den heimischen Fans ein furioses EM-Finale zu verschaffen.

3 X 4 Meter großer Bildschirm

Hauptsponsor ist Brasserie-Wirt Frank Nielinger. Er lässt auf der städtischen Bühne einen 3 x 4 Meter großen Bildschirm installieren, auf dem bis zu 2000 Menschen das Geschehen im Wiener Stadion live verfolgen können. Für die Versorgung mit alkoholfreien Getränken und Bier - harte Alkoholika werden nicht ausgegeben - zeichnet ebenfalls Nielinger verantwortlich.

Marktplatz wird eingezäunt

Mit Blick auf die Sicherheit bei dem Fußball-Event greifen Polizei und Ordnungsamt zu Mitteln, die sich schon bei der Weltmeisterschaft 2006 bewährt haben. So wird der Marktplatz eingezäunt, an den vier Zugängen achten Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes darauf, dass keine mitgebrachten Flaschen oder gefährliche Gegenstände in die "Markt-Arena" gelangen. Auf dem Markt werden 80 Bänke aufgestellt - wie lange es die Fans auf diesen aushalten, dürfte indes von der Qualität des Fußballspiels abhängen.

Schlupflöcher durch die umliegenden Gaststätten bzw. Hotels soll es nicht geben. Sie verzichten auf ihre Außengastronomie und halten die Türen zum Markt geschlossen. Dass das zweite EM-Public-Viewing in Werne wie das erste ins Wasser fällt, ist angesichts der guten Wetterprognosen unwahrscheinlich.

 

  • Einlass zum Public Viewing: 18.30 Uhr,
  • Öffnung der Stände/ Beginn der Übertragung ab 19 Uhr,
  • Veranstaltungsende: 24 Uhr.
Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Werne Bei einem Unfall am Donnerstagmorgen im Berufsverkehr stießen zwei Autos und ein Lkw zusammen. Die Beifahrerin eines Pkw verletzte sich und musste ins Krankenhaus gebracht werden.mehr...

Schüler aus Werne haben Gäste aus Neapel

Viele Gemeinsamkeiten zwischen Deutschen und Italienern

Werne Mit Schildern haben die Anne-Frank-Schüler ihre Gastschüler aus der süditalienischen Stadt Neapel begrüßt. Der herzliche Empfang sorgte für eine positive Überraschung.mehr...

Sparkasse schließt in Werne zwei Filialen

Renate Müllers weiter Weg zum Bargeld

Werne Im Evenkamp schließen bald beide Sparkassen-Filialen. Für ältere Menschen wie Renate Müller wird das zum Problem. Sie ist auf einen Rollator angewiesen. Sie sieht ihre Lebensqualität in Gefahr.mehr...

Papierwerke bauen neues Logistikzentrum in Werne

Neues Klingele-Lager soll Logistik optimieren

Werne Das neue Logistikzentrum der Papierwerke Klingele soll Ressourcen in Werne bündeln. Dafür schließt das Unternehmen seine Außenlager in Rünthe und Hamm. Insgesamt soll die Lagerfläche aber steigen.mehr...

Werne In vielen Kommunen stehen die Postbank-Filialen vor einer ungewissen Zukunft. Werne bildet da keine Ausnahme, wobei es hier eine Menge Ideen für die Entwicklung des Areals gibt. Wir haben mit dem Eigentümer gesprochen.mehr...

Küchenbrand im Beckingshof in Werne

Technischer Defekt ist schuld am Ausbruch des Feuers

Werne Die Feuerwehr Werne musste am Montagabend zu einem Küchenbrand in den Beckingshof ausrücken. Das Feuer und vor allem der Rauch bedrohten fünf Menschenleben. Jetzt ist klar: Ein technischer Defekt ist schuld.mehr...