Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Vielseitigkeisturnier beim RV St. Georg

Reiter sind für den Regen gewappnet

Werne Der Reitsport-Fan schaut vielleicht mit etwas besorgten Blick gen Himmel. Es ist Regen angesagt. Doch Vielseitigkeitsreiter seien hart gesotten, hört man. Einige haben auf der Anlage Schwert sogar schon trainiert.

Reiter sind für den Regen gewappnet

Anna Richter und Florinello haben im vergangenen Jahr die kombinierte Zwei-Sterne-A-Prüfung gewonnen. Foto: Jürgen Weitzel

Fast 180 Reiter haben sich in die Startlisten für das Vielseitigkeitsturnier am Samstag, 31. März, und Sonntag, 1. April, beim RV St. Georg auf der Anlage Schwert, Südkirchener Straße 61, angemeldet. „Und die kommen bei Wind und Wetter“, sagt Tatjana Schwert, Pressesprecherin des RV St. Georg Werne.

Ein kleines bisschen haben die Organisatoren aber doch auf das Wetter reagiert. „Wir haben die Strecke ein wenig verändert. Der Wetterbericht fürs Wochenende ändert sich aktuell fast stündlich“, sagt Stephan Schwert, stellvertretender Vorsitzender des RV St. Georg Werne. Auch spontan könnten sie an den Wettkampftagen noch Änderungen an den Parcours vornehmen.

Vorbereitung zu den Westfälischen Nachwuchschampionaten

Am Samstag, 31. März, findet unter anderem die kombinierte Zwei-Sterne-A-Prüfung statt. Die besteht aus einer Ein-Sterne-A-Dressurprüfung, einer Zwei-Sterne-A-Springprüfung und dem Zwei-Sterne-A-Geländeritt. Diese ist gleichzeitig die Vorbereitungsprüfung zu den Westfälischen Nachwuchschampionaten Pony Vielseitigkeit und Junioren Vielseitigkeit.

Auch für den Nachwuchs im Geländesport ist am Samstag was dabei. „Mit einem kombinierten Wettbewerb aus einem Dressur-Wettbewerb und einem Spring-Wettbewerb auf E-Niveau sowie einem Geländeritt-Wettbewerb mit einer Stilwertung starten die jungen Nachwuchsreiter in die Saison“, erklärt Schäfer. Dieser Wettbewerb der Klasse E ist gleichzeitig auch ein Vorbereitungswettbewerb zur „Goldenen Schärpe“.

Am Sonntag starten morgens die jungen Nachwuchspferde mit einer Eignungsprüfung der Klasse A ins Gelände, gefolgt von weiteren Geländeprüfungen der Klasse zwei Sterne A und L.

Reiter haben sich die Anlage schon angeschaut – und beritten

Einige Reiterpaare haben die vergangenen Tage schon genutzt und sich ins Gelände auf der Anlage Schwert gewagt. „Wir hatten hier teilweise 30 bis 40 Pferde gleichzeitig zum Training da“, erzählt Tatjana Schäfer.

Ein international bekanntes Gesicht beim Vielseitigkeitsturnier in Ehringhausen ist Olympiasiegerin Ingrid Klimke. „Durch unseren frühen Termin im Jahr kommen auch solch prominente Reiter zu uns. Sie bringen ihre jungen Pferde mit und führen sie an die Aufgaben heran“, erklärt Stephan Schwert.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

TV Werne in der Relegation

Der erster Schritt ist gemacht

werne Die Volleyballerinen des TV Werne haben das erste Relegationsspiel gegen den VfL Ahaus gewonnen. Im dritten Satz hat es der TV spannend gemacht. Ein Spiel steht noch ausmehr...

Werne Der Fußball-Landesligist Werner SC ist am Sonntag, 22. April, zum Abstiegsgipfel beim SV Burgsteinfurt zu Gast. Ein Sieg und Werne wäre einen großen Schritt weiter. Und jeder kann mit vor Ort sein.mehr...

Volleyball: TV Werne in der Relegation

Kampf um den Klassenerhalt in der Oberliga

Werne Für die Volleyballerinnen des TV Werne steht die Relegation bevor. Am Freitag kommt es zum ersten Spiel in der Dreierrunde. Werne hat als erstes den Vorteil des Heimspiels.mehr...

Lenklarer Reitertage

Erster Sieg für Lutz Gripshöver

werne Gleich am ersten Tag der Lenklarer Reitertage, gibt es einen Erfolg für die heimischen Reiter zu vermelden. Lutz Gripshöver hat das L-Springen gewonnen. Und der RV St. Georg Werne räumte weiter ab.mehr...

werne Im Abstiegskampf der Fußball Landes Liga 4 hat der Werner SC den TuS Altenberge vor der Brust. WSC-Trainer Lars Müller hat seinen Jungs eine Rechnung präsentiert, wie die Klasse gehalten werden kann.mehr...

Henke verlängert bei den LippeBaskets

Der Coach der Basketballer geht ins vierte Jahr

werne Die Saison ist kaum vorbei, der Abstieg aus der 2.-Basketball-Regionalliga abgewendet und schon gibt es wieder gute Nachrichten aus dem Lager der LippeBaskets Werne. Die wichtigste Personalie für die neue Saison ist geklärt.mehr...