Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Spargelgericht zum Nachkochen

Spargelquiche gelingt leicht und ist eine Alternative zum klassischen Gericht

Werne Frühlingszeit, Spargelzeit. Das köstliche Edelgemüse ist in diesen Wochen in vieler Munde. Meist in der klassischen Form: gekochter Spargel mit Butter oder Sauce hollandaise, Salzkartoffeln, Schinken oder Schnitzel. Es geht aber auch anders, wie RN-Redaktionsassistentin Kirsten Voß mit ihrem Spargelgericht beweist.

Spargelquiche gelingt leicht und ist eine Alternative zum klassischen Gericht

Eine Spargelquiche ist leicht gemacht und lecker. Foto: Kirsten Voß

Spargelrezepte gibt es viele. Oft wird das Edelgemüse ganz klassisch mit Salzkartoffeln und Sauce hollandaise zubereitet. RN-Redaktionsassistentin Kirsten Voß wollte einmal etwas anderes ausprobieren. Mit einer Freundin hat sie das Rezept „Spargelquiche“zubereitet. Mit Erfolg. Hier ihr Rezept.

Zutaten:

Für den Teig:

100 g Butter, kalt

250 g Mehl

1 Ei(er)

1 Prise(n) Salz

etwas Wasser, kalt

Für den Belag:

500 g Spargel, grün

2 Fleischtomate(n)

125 g Mozzarella

1 Handvoll Basilikum,

frisch

Für den Guss:

2 Ei(er)

50 g Sahne

125 ml Milch

1 EL Crème fraîche

50 g Parmesan, frisch gerie-

ben

Salz und Pfeffer

Muskat

Butter, für die Form

Für den Teig alle Zutaten rasch zu einem glatten Mürbeteig verkneten und in Frischhaltefolie gewickelt etwa eine Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.

Währenddessen den Spargel waschen, das untere Drittel schälen und in 2 bis 3 Zentimeter lange Stücke schneiden. In kochendem Salzwasser etwa 3 bis 4 Minuten blanchieren, abgießen und kalt abschrecken. Die Tomaten kreuzförmig einschneiden, kurz in kochendes Wasser legen, abschrecken, schälen, entkernen und würfelig schneiden. Mozzarella auch in kleine Würfel schneiden.

Backofen auf 180° Heißluft vorheizen.

Die Quiche-Form (ca. 28 cm Durchmesser) ausbuttern, den Teig zwischen 2 Blättern Frischhaltefolie ausrollen und die Form damit auslegen. Mit der Gabel mehrmals einstechen und im vorgeheizten Rohr auf der unteren Schiene 10 Minuten vorbacken. Wieder aus dem Backrohr nehmen.

Das Basilikum waschen und fein schneiden.

Für den Guss alle Zutaten mit einem Stabmixer verrühren, dabei kräftig mit Salz und Pfeffer würzen.

Die vorgebackene Quiche mit den Spargelstücken, den Tomaten- und Mozzarellawürfeln sowie dem geschnittenen Basilikum belegen und den Guss gleichmäßig darauf gießen. Die Quiche mit Alufolie bedecken und auf der unteren Schiene bei ca. 160-170° Heißluft 1/2 Stunde backen. Dann die Alufolie entfernen und die Quiche weitere 15 Minuten goldgelb backen. Aus dem Rohr nehmen und 5 Minuten ruhen lassen. Danach in gewünschte Stücke schneiden und servieren.

Dazu passt gut frischer Blattsalat.

Spargelquiche gelingt leicht und ist eine Alternative zum klassischen Gericht

Fertig ist die Spargelquiche! Redaktionsassistentin Kirsten Voß präsentiert das Ergebnis. Dazu passt gut frischer Blattsalat. Foto: Kirsten Voß

Und hier gibt es das Rezept zum Nachkochen:

So gelingt das Gericht Spargelquiche

Für den Teig 100 g kalte Butter, 250 g Mehl, 1 Ei, eine Prise Salz und etwas kaltes Wasser rasch zu einem glatten Mürbeteig verkneten und in Frischhaltefolie gewickelt circa eine Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.
Währenddessen 500 g Spargel waschen, das untere Drittel schälen und in 2-3 Zentimeter lange Stücke schneiden. In kochendem Salzwasser circa 3-4 Minuten blanchieren, abgießen, kalt abschrecken. Zwei Fleischtomaten kreuzförmig einschneiden, kurz in kochendes Wasser legen, abschrecken, schälen, entkernen und würfelig schneiden. 125 g Mozzarella auch in kleine Würfel schneiden.
Den Backofen auf 180° Heißluft vorheizen. Die Quiche-Form (circa 28 Zentimeter Durchmesser) ausbuttern, den Teig ausrollen und die Form damit auslegen.
Mit der Gabel mehrmals einstechen und im vorgeheizten Backofen auf der unteren Schiene 10 Minuten vorbacken. Anschließend aus dem Backofen nehmen.
Das Basilikum waschen und fein schneiden. Für den Guss 2 Eier, 50 g Sahne, 125 ml Milch, ein Esslöffel Crème fraîche und 50 g geriebenen Parmesan mit einem Stabmixer verrühren, dabei ruhig kräftig mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.
Die vorgebackene Quiche mit den Spargelstücken, den Tomaten- und Mozzarellawürfeln sowie dem geschnittenen Basilikum belegen.
Den Guss über den vorbereiteten Belag schütten. Die Quiche mit Alufolie bedecken und auf der unteren Schiene bei circa 160-170° Heißluft 1/2 Stunde backen. Dann die Alufolie entfernen und die Quiche weitere 15 Minuten goldgelb backen. Aus dem Backofen nehmen und 5 Minuten abkühlen lassen.
Fertig ist die Spargelquiche! Redaktionsassistentin Kirsten Voß präsentiert das Ergebnis. Dazu passt gut frischer Blattsalat.
Die fertige Spargelquiche, garniert mit Basilikumblättern.
Die Quiche in gewünschte Stücke schneiden und servieren. Mit Basilikumblättern kann es fürs Auge noch garniert werden.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Ausbau des Moormannplatzes in Werne verzögert sich

Moormannplatz: Der Ausbau muss noch warten

Werne Die Neugestaltung des Moormannplatzes in Werne zieht sich weiter hin. Denn die Stadt wartet derzeit noch auf die Bewilligung für die 70-prozentige Förderung der Baumaßnahme. Eine gute Nachricht gibt es derweil für die Anlieger.mehr...

Werne Wenn der Bürgermeister eine Mauer zwischen Werne und Rünthe verspricht – dann zeichnet das Kabarettquartett „Die Kaktusblüten“ eigene „Wahnsinns Aussichten“ auf Werne. Das ungeheuerliche und neue Programm überzeugte das Publikum am Freitagabend im Alten Rathaus.mehr...

hzImmer mehr Menschen lagern in NRW illegal Müll ab

Wilde Müllkippen sind in Werne ein riesiges Problem

WERNE Durch wilde Müllkippen entstehen in NRW Kosten in Millionenhöhe. Selbst Bußgelder schrecken die Nacht- und Nebelkipper nicht ab. In Werne hat das Problem in den vergangenen Wochen massiv zugenommen, vor allem in einem Ortsteil. Wir zeigen, welche Strafen den Tätern blühen und warum jeder Einzelne von uns dafür zahlen muss.mehr...

Feuerwehreinsatz im Stollenweg in Werne

Bewohner überhört Rauchwarnmelder in eigener Wohnung

Werne Zu einem vermeintlichen Wohnungsbrand wurde die Freiwillige Feuerwehr am Sonntagmorgen im Osten von Werne gerufen. Der Rauchwarnmelder in einer Wohnung im Erdgeschoss eines Mehrfamilienhauses am Stollenweg schlug Alarm. Während die Nachbarn den Brandgeruch bemerkten und die Einsatzkräfte alarmierten, reagierte der Bewohner, der sich im Schlafzimmer aufhielt, gar nicht auf den laut piependen Rauchwarnmelder. Verletzt wurde niemand.mehr...

Lütkeheider Schützen haben einen neuen König

Carsten Grewe erzielt den entscheidenden Treffer

Werne Er konnte sein Glück am Samstagabend kaum fassen: Carsten Grewe ist der neue König des Schützenvereins Lütkeheide. „Es ist Wahnsinn“, sagte der 48-Jährige nach seinem Siegtreffer. Hier gibt es die Bilder vom Vogelschießen.mehr...

Unfall auf dem Konrad-Adenauer-Platz in Werne

81-Jähriger rammt Auto – und verweigert die Unfallaufnahme

Werne Ein 81-Jähriger rammt ein Auto auf dem Konrad-Adenauer-Parkplatz. Die Halterin steht daneben. Als der Senior sich weigert, den Unfall durch die Polizei aufnehmen zu lassen, nimmt ein Passant ihm den Autoschlüssel weg.mehr...