Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Tischtennis: Mit fremdem Schläger zum Erfolg

WERNE Die einen verlernen das Schwimmen nicht, die anderen das Tischtennis spielen. Klaus Leismann, der ehemalige Verbandsliga-Spieler der DJK Langern, der drei Jahre lang keinen Schläger mehr angerührt hatte, gewann am Samstag das Konrad-Langenkämper-Gedächtnisturnier der DJK Langern - und das mit einem geliehenen Schläger.

/

40 Jahre Mitglied in der DJK Langern: Präses Pater Altfried (l.) und Vorsitzender Günter Bargel (r.) zeichneten Michael Langenkämper sowie Werner und Wolfgang Rohe aus. DJK Langern

Siegerehrung: Präses Pater Altfried und Günter Bargel überreichten Klaus Leismann den Wanderpokal (M.). Die weiteren Preise gingen an Martin (r.) und Axel (l.) Brocke. DJK Langern

In einem dramatischen Finale setzte er sich mit 23:21 im dritten und entscheidenden Satz gegen Martin Brocke durch.

Das Turnier stand ganz im Zeichen des Anfang des Jahres verstorbenen ehemaligen Spielers und langjährigen Vorstandsmitgliedes Konrad Langenkämper.

Auf einer Schautafel hatte DJK-Vorsitzender Günter Bargel, der gemeinsam mit Annette Langenkämper das Turnier eröffnete, Stationen der erfolgreichen Karriere des über die Stadtgrenzen Wernes hinaus bekannten Spielers dokumentiert.

Bargel überreichte Annette Langenkämper eine Mappe mit zahlreichen Zeitungsausschnitten, die der DJK-Vorsitzende über Jahrzehnte hinweg gesammelt hatte.

Ausgewogen

Reibungslos und mit spannenden Begegnungen ging das Vorgabeturnier über die Bühne. In zwei Vierergruppen traten die Spieler gegeneinander an, wobei die von Turnierleiter Martin Brocke ermittelten Vorgaben passten. Er hatte ein gutes Händchen, um unterschiedliche Spielstärken auf ein Niveau zu bringen.

In der Gruppe A setzte sich Günter Zobel vor Martin Brocke durch. In der Gruppe B hatte Axel Brocke die Nase vorn, gefolgt von Klaus Leismann. Beim Überkreuzvergleich musste sich Günter Zobel klar gegen Klaus Leismann geschlagen geben. Im Bruder-Duell um den Einzug ins Finale hatte Martin Brocke die Nase vorn. Günter Zobel als Vertreter der Hobby-Spieler musste sich im Spiel um Platz drei Axel Brocke beugen.

Das Endspiel entwickelte sich zu einem wahren Krimi, in dem Klaus Leismann letztlich der Glücklichere war. Er sicherte sich damit zum dritten Male den Titel beim Vorgabeturnier und nahm erstmals den Konrad-Langenkämper-Gedächtnispokal als Wanderpreis mit nach Hause.

Ehrungen

Der Abend wurde dann zu einem Treffen der DJK-Mitglieder. Über 30 Gäste waren am Abend ins Dorfgemeinschaftshaus gekommen, um einen geselligen Abend zu verbringen, in dessen Rahmen auch Ehrungen durchgeführt wurden. Im Beisein von Präses Pater Altfried wurden Michael Langenkämper, Werner Rohe und Wolfgang Rohe für 40-jährige Mitgliedschaft in der DJK Langern ausgezeichnet. Jürgen Rosenthal, der ebenfalls geehrt wurde, konnte an der Veranstaltung nicht teilnehmen.

/

40 Jahre Mitglied in der DJK Langern: Präses Pater Altfried (l.) und Vorsitzender Günter Bargel (r.) zeichneten Michael Langenkämper sowie Werner und Wolfgang Rohe aus. DJK Langern

Siegerehrung: Präses Pater Altfried und Günter Bargel überreichten Klaus Leismann den Wanderpokal (M.). Die weiteren Preise gingen an Martin (r.) und Axel (l.) Brocke. DJK Langern

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Werne Sowohl für die Damen als auch die Herren des TV Werne ging es am Samstag in der Handball-Bezirksliga gegen die SGH Unna-Massen – mit jeweils komplett unterschiedlichem Ausgang.mehr...

Stockum Mit einem Punkt im Gepäck ist der SV Stockum am Sonntag vom Spiel beim TuS Lohauserholz-Daberg II zurückgekommen. Die Stockumer mussten merken: Da ist viel Luft nach oben bei uns in der Fußball-Kreisliga A.mehr...

Werne Die Volleyballdamen des TV Werne haben für den nächsten Paukenschlag in der Oberliga gesorgt. Die Wernerinnen sind die erste Mannschaft der Liga, die Hörde in dieser Saison mit nur einem Satzverlust schlagen konnte.mehr...

Basketball: 2. Regionalliga

Der Druck auf die LippeBaskets Werne steigt

Werne Nach einem umkämpften Spiel mussten sich die LippeBaskets am Samstag dem BSV Wulfen mit 83:90 geschlagen geben. Sebastian Voigt feierte dabei sein Comeback – wenn es auch nur ein kurzes war.mehr...

Werne Als Aufstiegskandidat mit den beiden Internationalen Connell Crossland und Peter Marcic in die Saison gestartet, musste sich der BSV Wulfen von seinem Saisonziel allerspätestens nach der Niederlage gegen Schwelm Ende Januar verabschieden. Das hatte auch Folgen für den Kader und erhöht die Chancen für die LippeBaskets im Heimspiel am Samstagabend, etwas mitzunehmen. Zudem kehrt mit Sebastian Voigt ein Mann für den Spielaufbau zurück.mehr...

Werne Die Oberliga-Volleyballerinnen des TV Werne befinden sind in bestechender Form. Es ist noch nicht so lange her, dass die Mannschaft von Bronek Bakiewicz und Bernd Purzner nach acht Niederlagen in Folge angezählt war, doch seit dem Jahreswechsel läuft es für den TV Werne wieder rund. Der kommende Gegner hat die Wernerinnen zur Sicherheit per Video analysiert.mehr...