Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Werner TC: Gefährdet Baugebiet Tennisclub?

WERNE Der „Werner Tennisclub“ (WTC) fürchtet um seine Existenz. Deshalb waren Harald Schauder und Thomas Swat am Montagabend während der Vorstandssitzung des CDU-Stadtverbandes zu Gast. Der WTC-Vorsitzende und der WTC-Geschäftsführer trugen die Bedenken des Vereins mit Blick auf das neue Baugebiet „An der Wiebecke“ vor.

Werner TC: Gefährdet Baugebiet Tennisclub?

Wilhelm Jasperneite (CDU) will als Gegenkandidat gegen Landrat Michael Makiolla (SPD) antreten.

Der Verein befürchtet Konflikte mit seinen zukünftigen Nachbarn. Vor allem wegen Lärmbelästigung: Das hätte nicht nur die Diskussion in der Presse über einen Lärmschutzwall gegen die angrenzenden Fußballplätze im Sportzentrum Dahl gezeigt. Auch die Erfahrungen anderer Sportvereine in ähnlicher Lage belegten, dass es hier zwischen Anwohnern und Vereinen immer wieder zu Konflikten käme.

„Unsere Sorge ist, dass unser Spielbetrieb wegen Lärmbelästigung eingeschränkt wird“, brachte es Schauder auf den Punkt. „Wenn dieser zu stark eingeschränkt wird, können wir den Verein zumachen.“ Ferner sprachen sich die beiden Vorstandsmitglieder des WTC gegen ein etwaiges Regenrückhaltebecken im Bereich des Clubhauses oder der Tennisanlage aus. „Wir haben schon in den Sommermonaten mit einer Vielzahl von Mücken zu kämpfen.“ Ein Pachtvertrag mit der Stadt Werne aus dem Juni 1976 hatte dem Verein die Fläche und die dazugehörigen Parkplätze überlassen."Forderungen stellen berechtigtes Interesse dar" „Ihre Forderungen stellen ein berechtigtes Interesse dar“, erwiderte Willi Jasperneite. Der CDU-Stadtverbandsvorsitzende will den derzeit bestehenden Status quo dauerhaft festschreiben. Das gilt sowohl für den Fußballbetrieb als auch für den Tennisverein. Denn beide Anlagen werden auch von Schülern der Wiehagenschule genutzt. Die Stellungnahme des WTC soll nun an die Fraktion weitergeleitet werden. 

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Werne/Stockum Tagsüber sonnig mit recht angenehmen Temperaturen, nachts knackig kalt. Bescheidene Voraussetzungen, um auf einem Hartplatz unter der Woche ein Spiel nach Einbruch der Dunkelheit ab 19.30 zu spielen. Bei Eintracht Werne und SV Stockum gab es dazu am Dienstag verschiedene Entscheidungen. mehr...

Werne Sowohl für die Damen als auch die Herren des TV Werne ging es am Samstag in der Handball-Bezirksliga gegen die SGH Unna-Massen – mit jeweils komplett unterschiedlichem Ausgang.mehr...

Stockum Mit einem Punkt im Gepäck ist der SV Stockum am Sonntag vom Spiel beim TuS Lohauserholz-Daberg II zurückgekommen. Die Stockumer mussten merken: Da ist viel Luft nach oben bei uns in der Fußball-Kreisliga A.mehr...

Werne Die Volleyballdamen des TV Werne haben für den nächsten Paukenschlag in der Oberliga gesorgt. Die Wernerinnen sind die erste Mannschaft der Liga, die Hörde in dieser Saison mit nur einem Satzverlust schlagen konnte.mehr...

Basketball: 2. Regionalliga

Der Druck auf die LippeBaskets Werne steigt

Werne Nach einem umkämpften Spiel mussten sich die LippeBaskets am Samstag dem BSV Wulfen mit 83:90 geschlagen geben. Sebastian Voigt feierte dabei sein Comeback – wenn es auch nur ein kurzes war.mehr...

Werne Als Aufstiegskandidat mit den beiden Internationalen Connell Crossland und Peter Marcic in die Saison gestartet, musste sich der BSV Wulfen von seinem Saisonziel allerspätestens nach der Niederlage gegen Schwelm Ende Januar verabschieden. Das hatte auch Folgen für den Kader und erhöht die Chancen für die LippeBaskets im Heimspiel am Samstagabend, etwas mitzunehmen. Zudem kehrt mit Sebastian Voigt ein Mann für den Spielaufbau zurück.mehr...