„Rocktober“: Sieben Bands sorgen im Attic und Logo für eine musikalische Rocknacht

Musik-Festival

Sieben Bands, zwei Locations – nach dem erfolgreichen Rocktober 2018 im Attic Musicclub mit drei Ahauser Bands gibt es in diesem Jahr die Rocktober-Nacht im größeren Format.

Ahaus

01.10.2019, 18:04 Uhr / Lesedauer: 1 min
 „Rocktober“: Sieben Bands sorgen im Attic und Logo für eine musikalische Rocknacht

Die Band „The Prokk“ aus Ahaus ist beim „Rocktober“ am 5. Oktober in Ahaus dabei. © Veranstalter

Sieben Bands, zwei Locations – nach dem erfolgreichen Rocktober 2018 im Attic Musicclub mit drei Ahauser Bands gibt es in diesem Jahr die Rocktober-Nacht mit sieben Bands, die im Logo und im Attic auftreten.

Die Bands spielen zeitlich versetzt, sodass das Publikum die Gelegenheit hat zu wandern und keinen Act verpassen muss. Von den Bands kommen sechs aus der Region und eine aus Tschechiens Hauptstadt Prag.

Das sind die Bands:

Shoulder Monkeyz, das sind drei Brüder und drei Freunde aus Ahaus, Legden und Wessum mit einer gemeinsamen Vorliebe für die Red Hot Chili Peppers.

Cargo goods aus Bocholt spielt Post-Punk, New Wave, Indie und mit Einflüssen regionalen Ursprungs.

Acid Lizard aus Ahaus bietet rockige, melodische Songs mit grungigem Charakter.

Spenzer aus Vreden, Festivalmusiker und Gründer des Zwillrock Open-Airs, spielt eine Mischung aus Independent, Metal und Rock.

Seal of Senses aus Ahaus spielt progressiven Rock und Hardrock.

The Prokk aus Ahaus bedient sich ausschließlich der tieferen Töne und des Schlagwerks.

Doctor Victor aus Prag ist Europas heißeste Rock-Blues- Band, beeinflusst von Größen wie Jimi Hendrix, The Beatles oder Led Zeppelin. Als Support-Band von AC/DC, Thin Lizzy und Whitesnake und bei ihren zahlreichen Auftritten in Europa und den USA fesselt die Band ihre Hörer mit Extravaganz.

Eintritt: 10 Euro.

Lesen Sie jetzt