83-jährige Frau aus Ahaus an den Folgen des Coronavirus verstorben

Coronavirus

Ahaus trauert um ein zweites Opfer des Coronavirus: Wie der Kreis Borken am Donnerstagnachmittag mitteilte, ist eine 83-jährige Frau aus Ahaus an Covid-19 gestorben.

Ahaus

, 16.04.2020, 17:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
Der Coronavirus hat in Ahaus schon zwei Todesopfer gefordert.

Der Coronavirus hat in Ahaus schon zwei Todesopfer gefordert. © picture alliance/dpa

Die Zahl der Menschen aus dem Kreis Borken, die an den Folgen des Coronavirus verstorben sind, hat sich am Donnerstag auf 26 erhöht. Am Mittwoch lag die Zahl bei 23. Verstorben sind ein 88-jähriger Mann aus Borken, eine 83-jährige Frau aus Ahaus und eine 85-jährige Frau aus Gronau.

Landrat Dr. Kai Zwicker spricht in einer Mitteilung des Kreises Borken den Angehörigen der Verstorbenen sein tiefempfundenes Mitgefühl aus. Zwei Einwohner der Stadt Ahaus sind Opfer der Corona-Pandemie geworden: Anfang April war ein 80-jähriger Mann aus Ahaus, der im St.-Marien-Krankenhaus als Patient behandelt wurde, verstorben.

Die Gesamtzahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis Borken lag am Donnerstag (16. April, 15.30 Uhr) bei 822 (Mittwoch 804). 500 Personen (Mittwoch 464) sind inzwischen gesundet. Wie der Kreis Borken weiter mitteilte, sind aktuell im Kreisgebiet 296 Personen (Mittwoch 317) infiziert.

Das Klinikum Westmünsterland teilte für seine Standorte Ahaus, Bocholt und Borken mit, dass – Stand Donnerstag – 29 Patienten mit dem Coronavirus in den drei Krankenhäusern behandelt werden, 12 davon befinden sich auf der Intensivstation. 70 Intensivbetten stehen aktuell zur Verfügung, 23 können noch ergänzt werden.

Jetzt lesen

  • Die Telefon-Hotline des Kreisgesundheitsamtes Borken für medizinische Fragen zum Coronavirus unter der Telefonnummer 02861/82-1091 ist Montag bis Freitag von 8 bis 17 Uhr freigeschaltet. Am Wochenende ist sie von 10 bis 16 Uhr erreichbar. Darüber hinaus ist die Patientenhotline der Kassenärztlichen Vereinigung unter Tel. 116117 rund um die Uhr besetzt.
Lesen Sie jetzt