Graeser Markt zwischen Bierstand, Kuchentheke und Bühne

Traditionsveranstaltung

Eine lange Tradition hat der Graeser Markt. Auch dieses Jahr besuchten viele Graeser und auswärtige Besucher die gesellige Veranstaltung.

von Stefan Hubbeling

Ahaus

, 19.08.2019, 17:41 Uhr / Lesedauer: 2 min
Graeser Markt zwischen Bierstand, Kuchentheke und Bühne

Der Graeser Markt ist ein echtes Familienfest. © Stefan Hubbeling

Die Graeser Dorfmusikanten sorgten wie in den vergangenen Jahren am Samstag für den musikalischen Auftakt des Graeser Marktes. Bei der „Kotten Night“ trat, neben den Kapellenmusikern, auch ein DJ auf. Außerdem wurde ein Turnier für Nachbarschaften, Clubs und Vereine veranstaltet.

Am Sonntag ging man, nach dem Hochamt, zu einem stimmungsvollen Frühschoppen über. Pünktlich um 11.30 Uhr konnte man sich am Graeser Heimathaus an dem Geschmack des durstlöschenden Hopfensaftes und der Musik der Graeser Dorfmusikanten erfreuen. Später boten die Graeser Landfrauen im Heimathaus Kaffee und Kuchen an. „Mensch! Die Auswahl ist ja riesig. Da weiß man gar nicht, wo man anfangen soll“, staunte ein Gast, als er sich an der Heimathaustheke mit einem Stück Kuchen versorgen wollte. Von raffinierten Torten bis hin zu reichbelegten und genussvollen Obstkuchenvariationen war alles im Angebot.

Fachsimpeln am Bierstand

Draußen indes fachsimpelten die Gäste weiter am Bierstand und an den Tischen über die aktuellen Themen aus Politik und Sport. Natürlich war der Bundesligastart das vorherrschende Thema.

Jetzt lesen

Der Graeser Markt hat eine lange, nur von wenigen Kriegsjahren unterbrochene, Tradition. 1922 fand er erstmals an einem Montag nach Mariä Himmelfahrt statt. „In den fünfziger- und sechziger Jahren fand der Graeser Markt in der Weide direkt neben dem Bauernhof Epping statt“, verrieten Josef Horst und Willi Nacke vom Thiebrinker Stammtisch, der schon seit über 40 Jahren besteht. Zusammen mit ihren Stammtischkollegen Josef Rudde und Werner Ibing saßen sie gemütlich in der Schirmschoppe. Rudde und Ibing erzählten, dass der Graeser Markt in den 70er Jahren zum Graeser Sportplatz übersiedelte. „Seit 1977 feiern wir gleichzeitig mit dem Graeser Markt auch das Kinderschützenfest“, informierten die vier rüstigen Graeser und überlegten zugleich, seit welchem Jahr die Graeser diese Veranstaltung am Heimathaus feiern. „Seit 2007 sind wir hier am Hefflers Kotten“, waren sie sich schließlich einig.

Kinderschützenfest bringt neue Regenten

Um 14.30 Uhr begann dann das Kinderschützenfest. Der amtierende König Luis Palczynski und seine Königin Pauline Elkemann wurden mitdem Throngefolge von den Graeser Dorfmusikanten und einem Bataillon von Jungschützen ausgeholt. Nach der Ankunft am Heimathaus wurde zügig der Vogel anvisiert, um einen neuen Kinderthron zu ermitteln. König Micha Blommel und Königin Enja Herickhof regieren jetzt die Graeser Kinder. So wurde der zweite Tag des Graeser Marktes zu einem stimmungsvollen Fest für Groß und Klein.

„Wenn der Montag, mit all seinen Attraktionen wie eine Oldtimer- und Landmaschinenschau sowie dem altbewährten Markttreiben, auch so harmonisch abläuft wie der heutige Tag, können wir uns nächstes Jahr auf den 100. Graeser Markt freuen“, sind sich die Thiebrinker Stammtischkollegen einig.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt