Anfang März 2020 war das Jahreskonzert der Städtischen Kapelle Ahaus eine der letzten Veranstaltungen in der Stadthalle. Wann Konzerte oder Theatervorstellungen wieder stattfinden können, ist völlig unklar. Mit dem Kulturfonds will die Stadt zumindest finanziell ein bisschen helfen.
Anfang März 2020 war das Jahreskonzert der Städtischen Kapelle Ahaus eine der letzten Veranstaltungen in der Stadthalle. Wann Konzerte oder Theatervorstellungen wieder stattfinden können, ist völlig unklar. Mit dem Kulturfonds will die Stadt zumindest finanziell ein bisschen helfen. © Janny Heisterborg
Kulturfonds

Ahaus will der Kultur mit 100.000 Euro wieder auf die Beine helfen

Wann Chöre und Orchester wieder auf die Bühne dürfen, ist mit Blick auf steigende Infektionszahlen völlig unklar. Mit einem Kulturfonds will die Stadt Ahaus zumindest finanziell helfen.

Unzählige Veranstaltungen und Konzerte sind seit Beginn der Coronakrise ausgefallen. Darunter leiden auch die Vereine, Orchester, Chöre und Künstler, die sonst regelmäßig auf der Bühne stehen – vor allem finanziell.

Große Veranstaltungen wird es 2021 nicht geben

AMT bekommt kein zusätzliches Geld für mögliche Veranstaltungen

Über den Autor
Redakteur
Ursprünglich Münsteraner aber seit 2014 Wahl-Ahauser und hier zuhause. Ist gerne auch mal ungewöhnlich unterwegs und liebt den Blick hinter Kulissen oder normalerweise verschlossene Türen. Scheut keinen Konflikt, lässt sich aber mit guten Argumenten auch von einer anderen Meinung überzeugen.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.