Ahauser Händler sehen Licht und Schatten im zweiten Corona-Lockdown

Redakteur
Peter Thiemann in seinem Spielwaren- und Bastelgeschäft: Für ihn könnte es deutlich schlimmer laufen, sagt er.
Peter Thiemann in seinem Spielwaren- und Bastelgeschäft: Für ihn könnte es deutlich schlimmer laufen, sagt er. Auch wenn der Umsatz eingebrochen ist, bleibt genug zu tun. Mehr noch: Er sei überrascht, wie gut die Geschäfte trotz des Lockdowns noch laufen. © Stephan Rape
Lesezeit

Lesen Sie jetzt

Das müssen Sie wissen: Nikolausumzüge stehen wieder an

Christuskirche erstrahlt nach Sanierung in neuem Licht: Gartenpark ist noch nicht ganz fertig

Sporthalle im Vestert: 69 Flüchtlinge aus der Ukraine leben in Notunterkunft

Bei Mode tut sich gerade nicht viel

Teilweise Öffnung hilft bei Bettings Mühle gut weiter

Ohne Frequenz ist im Schuhhandel nicht viel zu machen

Goldschmied stellt um und forciert eigene Produktion

Das lesen andere

FC Schalke 04

Magazin