Björn Borgmann, Geschäftsführer von Medical Shield, will nichts riskieren und setzt bei seinen FFP2-Masken auf Qualität. Sie werden in Polen produziert und seien der Konkurrenz aus Fernost haushoch überlegen, sagt der Ahauser.
Björn Borgmann, Geschäftsführer von Medical Shield, will nichts riskieren und setzt bei seinen FFP2-Masken auf Qualität. Sie werden in Polen produziert und seien der Konkurrenz aus Fernost haushoch überlegen, sagt der Ahauser. © Stephan Rape
Medical Shield

Ahauser Unternehmen produziert FFP2-Masken im großen Stil – in Polen

Der Ahauser Björn Borgmann, eigentlich Geschäftsführer eines Sicherheitsunternehmens, produziert in Polen FFP2-Masken und vertreibt sie bundesweit. Die Profis vom FC Bayern tragen sie schon.

Björn Borgmann (48), Geschäftsführer der Shield-Gruppe und von Medical Shield aus Ahaus, produziert FFP2-Masken im großen Stil in Polen und vertreibt sie von Ahaus aus.

Produktion in Polen wird von globalem Konzern gesteuert

Bis zu 24 Millionen Masken pro Monat

Vertrieb von Masken im großen Stil

Neues Unternehmen wurde im April 2020 gegründet

Sicherheitsunternehmen schützt die Fußballnationalmannschaft

Über den Autor
Redakteur
Ursprünglich Münsteraner aber seit 2014 Wahl-Ahauser und hier zuhause. Ist gerne auch mal ungewöhnlich unterwegs und liebt den Blick hinter Kulissen oder normalerweise verschlossene Türen. Scheut keinen Konflikt, lässt sich aber mit guten Argumenten auch von einer anderen Meinung überzeugen.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.