In der Augenklinik Ahaus werden schon jetzt alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zweimal pro Woche getestet. Ab nächster Woche sogar täglich. © privat
Coronavirus

Augenklinik Ahaus: Testoffensive für Kampf gegen Coronavirus

Zukünftig kommt man nur noch mit negativem Schnelltest in die Augenklinik Ahaus – egal ob als Mitarbeiter oder Patient. Der Wunsch von einer eigenen Teststation erfüllt sich aber nicht.

Die Augenklinik Ahaus ist in der Region ein Vorreiter, wenn es um das Thema „Testen“ geht. Bereits seit über einem halben Jahr werden die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wenigstens einmal in der Woche per Antigen-Schnelltest auf das Coronavirus getestet. Als vor wenigen Wochen die Testpflicht für Unternehmen eingeführt wurde, konnte man darüber bei der Augenklinik daher nur müde lächeln.

Tests als Gegengewicht zur Mobilität

Wunsch von eigener Teststation erfüllt sich nicht

Über den Autor
1991 in Ahaus geboren, in Münster studiert, seit April 2016 bei Lensing Media. Mag es, Menschen in den Fokus zu rücken, die sonst im Verborgenen agieren.
Zur Autorenseite
Johannes Schmittmann

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.