Panda, das gefundene Kaninchenböckchen, befindet sich auf einem guten Weg.
Panda, das gefundene Kaninchenböckchen, befindet sich auf einem guten Weg. © Julias Tierheim
Julias Tierheim

Ausgesetztes und schwer verletztes Kaninchen auf dem Weg der Besserung

In einem Karton ausgesetzt, schwer verletzt und völlig verwahrlost fand eine Familie in Ottenstein ein Kaninchen. In Julias Tierheim kümmert man sich seitdem um das Tier – mit Erfolg.

Vor gut einer Woche fand eine Familie aus Ottenstein auf einem öffentlichen Parkplatz ein männliches Kaninchen. Es saß in einem Karton, schwer verletzt und völlig verwahrlost. Die Familie brachte das Tier umgehend in „Julias Tierheim“ in Wüllen Sabstätte. Dort kümmerten sich Leiterin Julia Rehermann und ihr Team um die Erstversorgung. Zunächst war unklar, ob das Kaninchen überhaupt Überlebenschancen hat.

Operation gut verkraftet

Strafrechtliche Konsequenzen könnten drohen

Über den Autor
1991 in Ahaus geboren, in Münster studiert, seit April 2016 bei Lensing Media. Mag es, Menschen in den Fokus zu rücken, die sonst im Verborgenen agieren.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.