Norbert Hisker (Raiffeisen Münsterland West), Thomas Rotert-Nienhaus (Bäckerei Verweyen), Landwirt Gerd Schulze Schwering und Bäckermeister Manfred Verweyen (v.l.) setzen mit ihrer Kooperation ein Zeichen für Regionalität. Auf dem Feld in direkter Nachbarschaft zur Quantwicker Mühle.
Norbert Hisker (Raiffeisen Münsterland West), Thomas Rotert-Nienhaus (Bäckerei Verweyen), Landwirt Gerd Schulze Schwering und Bäckermeister Manfred Verweyen (v.l.) setzen mit ihrer Kooperation ein Zeichen für Regionalität. Auf dem Feld in direkter Nachbarschaft zur Quantwicker Mühle. © Michael Schley
Wirtschaft

Bäckerei Verweyen backt mit Weizen aus Quantwick: „Regional ist immer gut“

Manfred Verweyen, Thomas Rotert-Nienhaus und Gerd Schulze Schwering setzen ein Zeichen. Gegen das Preisdiktat an weltweiten Getreidebörsen und für Regionalität. Sie bauen Weizen selber an.

Ein Ort mit Tradition wird von einem hochwertigen Werbebanner flankiert – kein Widerspruch. Ebenso wenig wie zeitgemäße Landwirtschaft und modernes Handwerk und die Besinnung auf traditionelle Werte. Bäckermeister Manfred Verweyen, Mitinhaber Thomas Rotert-Nienhaus und Landwirt Gerd Schulze Schwering setzen auf einem Plakat an der Quantwicker Mühle ein Zeichen. Ein Zeichen für Regionalität. „Hier wächst Ihr Brot“ – so steht es auf dem Banner geschrieben.

Gerd Schulze Schwering: „Zurück zu den Wurzeln“

Kurze Wege vom Feld bis zum Endverbraucher

Krisen sorgen zum Umdenken in vielen Bereichen

Über den Autor
freier Mitarbeiter

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.