Bahnverkehr wegen Unfall bei Dülmen gestört

Tödliches Zugunglück

Zugreisende aus Ahaus und Legden müssen seit dem frühen Mittwochmorgen mit Verspätungen rechnen. Eine Autofahrerin ist an einem Bahnübergang bei Dülmen von einem Zug erfasst und getötet worden. Die Gleise sind zwischen Dülmen und Coesfeld gesperrt. Ein Ersatzverkehr mit Bussen ist eingerichtet.

AHAUS/LEGDEN

, 04.03.2015, 13:10 Uhr / Lesedauer: 1 min

Wann die Unfallstelle geräumt ist und der Verkehr wieder normal rollen kann, konnte ein Bahnsprecher der Redaktion der Münsterland Zeitung am Mittag noch nicht sagen. 

Ersatzweise stellt die Bahn Busse als Schienenersatzverkehr zur Verfügung.

 

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt