Baustelle hat Straßenseite gewechselt

Ortsdurchfahrt Wessum

WESSUM Vom Fortgang der Bauarbeiten an der Kreisstraße 17 in der Ortsdurchfahrt Wessums hat sich gestern Landrat Gerd Wiesmann vor Ort ein Bild gemacht.

13.07.2009, 15:51 Uhr / Lesedauer: 1 min
Baustelle hat Straßenseite gewechselt

<p>Landrat Gerd Wiesmann (2. v. l.) im Gespräch mit Paul Schmeing (Leiter der Abteilung Kreisstraßen), dem Ersten Beigeordneten der Stadt Ahaus, Hans-Georg Althoff (r.), und Baubetreuer Guido Droppelmann (l.) vom Kreisbetrieb. Elfering</p>

Über das rund 680 000 Euro teure Projekt - die Kosten teilen sich der Kreis und die Stadt Ahaus je zur Hälfte - informierten ihn Paul Schmeing (Leiter der Abteilung Kreisstraßen), Baubetreuer Guido Droppelmann und der Erste Beigeordnete der Stadt Ahaus, Hans-Georg Althoff.

Dabei wurde deutlich, dass die Straße nach dem Ausbau mit beidseitigen Radwegen einen erheblichen Beitrag zu mehr Verkehrssicherheit insbesondere der Schüler auf dem Weg nach Ahaus und zurück schaffen werde. Zwei Querungshilfen und ein Fußgängerüberweg unterstützen diesen Effekt. Bislang mussten die Schüler immer wieder die Ortsdurchfahrt queren, um in die Baugebiete zu gelangen, da nur ein einseitiger Radweg vorhanden war. Dem wird jetzt Abhilfe geschaffen, sehr zur Zufriedenheit des Landrats. Wiesmann ließ sich auch die Maßnahmen zum Rückbau der seinerzeit großzügig angelegten Einmündungsbereiche erläutern, die ebenfalls der höheren Sicherheit der Radfahrer dienen sollen. Neben einer komplett erneuerten Straßendecke wird es auch eine neue Ampelanlage im Ortskern geben, um den Verkehrsfluss zu verbessern, erklärten die Fachleute vom Kreisbetrieb. mel

Lesen Sie jetzt