Betriebshilfsdienst leistet fast 80.000 Arbeitsstunden in Familien

Landwirtschaft

Ulrich Hessel scheidet als Vorsitzender des Betriebshilfsdienstes und des Maschinenrings Ahaus aus. Er übergab sein Amt bei der Jahreshauptversammlung in die Hände von Eduard Söbbing.

Ahaus

08.11.2020, 07:00 Uhr / Lesedauer: 2 min
Auf dem Hof beim Melken, im Haushalt oder in der Pflege - die Einsatzstellen des  Betriebshilfsdienstes und des Maschinenrings Ahaus sind vielfältig (Symbolbild).

Auf dem Hof beim Melken, im Haushalt oder in der Pflege - die Einsatzstellen des Betriebshilfsdienstes und des Maschinenrings Ahaus sind vielfältig (Symbolbild). © picture-alliance/ dpa

Deutlich zugenommen hat der Einsatz der Haushalts- und Familienhilfe, die mittlerweile auch außerhalb der Mitgliedschaft immer stärker nachgefragt wird. In diesem Bereich waren im vergangenen Jahr 44 Mitarbeiter beschäftigt.

Jetzt lesen

Das Einsatzgebiet erstreckt sich über den Altkreis Ahaus von Gronau bis Südlohn und von Vreden bis Schöppingen. Insgesamt leisteten die Mitarbeiter des Betriebshilfsdienstes (BHD) und Maschinenrings (MR) Ahaus 79.224 Stunden in 1240 Einsätzen.

Entlastungsleistungen und Pflege

Am 29. Oktober hielt der BHD und MR Ahaus seine Mitgliederversammlung im Kulturquadrat in Ahaus ab. Ein mit der Stadt Ahaus ausgearbeitetes Hygienekonzept ermöglichte die Versammlung unter Einhaltung der Schutzbestimmungen.

Weitere Tätigkeitsfelder sind der Bereich Verhinderungspflege und Entlastungsleistungen bei Menschen, die in einem Pflegegrad eingestuft sind. Diese Menschen können die Dienste in Anspruch nehmen.

Nährstoffberatung für Landwirte

Als neues Tätigkeitsfeld ist die neutrale Pflegeberatung zu nennen. Hier bietet der BHD Ahaus die Möglichkeit, sich allgemein zum Thema Pflege zu informieren, aber auch bei der Einstufung in einen Pflegegrad durch den Medizinischen Dienst dabei zu sein.

Im Bereich Mitgliederservice hat sich die Nährstoff- und Düngeberatung 2019 weiter etabliert. In diesem Bereich ist der BHD Ahaus gemeinsam mit dem BHD Borken in der gemeinsamen Tochter BHD Agrarservice gut aufgestellt.

Stromvermarktung ausgebaut

Auch habe die Stromvermarktung im vergangenen Jahr weiter ausgebaut und ein positives Kundenwachstum verzeichnet werden können, wie der MHD und MR berichtet.

In seinem Vortrag ging Guido Höner, Chefredakteur der Zeitschrift Top Agrar aus Münster, auf die Herausforderungen der Landtechnik im Zeitalter der Digitalisierung ein und stellte Entwicklungen aus der Landtechnik vor.

Hessel nicht mehr Vorsitzender

Bei den Wahlen ergab sich folgendes Bild: Der Vorsitzende Ulrich Hessel aus Legden stellte sich nach 22 Jahren Vorstandsarbeit, davon 12 Jahre als Vorsitzender, nicht erneut zur Wahl. Geschäftführer Markus Bitter zollte Hessel Respekt für dessen langjährige Vorstandsarbeit.

Diese sei geprägt gewesen von vielen positiven Entwicklungen, wie dem Neubau der Geschäftsstelle im Jutequartier, der Weiterentwicklung der Betriebs- und Haushaltshilfe sowie dem Ausbau weiterer Angebote für die Mitglieder, so Bitter. Auf Landes- und Bundesebene habe sich Ulrich Hessel aktiv eingebracht.

Austausch mit Mitarbeitern

„Die Mitarbeiter des BHD und MR Ahaus lagen ihm sehr am Herzen und er suchte bei den verschiedenen Gelegenheiten den Austausch mit ihnen“, so der Sprecher der Mitarbeiter, Bernhard Verst.

Als Anerkennung für seine Verdienste für den BHD und MR Ahaus wurde er zum Ehrenvorsitzenden ernannt. Neuer Vorsitzender wird der Graeser Eduard Söbbing, der viele Jahre stellvertretender Vorsitzender war.

Der neue Vorstand
  • Vorsitzender: Eduard Söbbing aus Graes
  • Stellvertreter: Matthias Ehler aus Vreden und Benedikt Große Lutermann aus Schöppingen
  • Beirat: Anita Gröting aus Südlohn, Gerhard Höltermann aus Vreden, Stefan Nabers aus Alstätte, Hendrik Hueske aus Stadtlohn, Stefan Tillmann-Blenke aus Epe
  • Kassenprüfer: Hendrik Rörick aus Graes
Schlagworte:
Lesen Sie jetzt