Die Drivethrough-Teststelle auf dem Tobit-Campus soll am Dienstagmorgen wieder in Betrieb gehen. Seit dem vergangenen Wochenende sind die Tests wieder kostenlos. Und die Nachfrage geht durch die Decke. © Stephan Rape
Meinung

Chayns-App verspielt das Vertrauen nach zweifelhaften Corona-Markierungen

Mit Markierungen als Corona-Punkte vor Häusern und in Straßen hat die Chayns-App am Wochenende ganz viel Vertrauen verspielt. Diese Stigmatisierung und das Schweigen des Kreises dazu sind unhaltbar, meint Redaktionsleiter Bernd Schlusemann.

Ich kann den Heeker Stefan Amshoff sehr gut verstehen. Er befindet sich in Quarantäne, und die Tobit-Labs markieren seine Adresse mit einem roten Punkt als Corona-Adresse. Die Entwickler der Chayns-App und mit ihnen Tobit-Chef Tobias Groten sind mit ihrer Kartendarstellung von Corona-Punkten völlig übers Ziel hinausgeschossen. In Straßen und vor Häusern tauchten auf der Chayns-Karte am Wochenende rote Markierungen auf, suggerierten: In diesem Haus gibt es Corona.

Über den Autor
Redaktionsleiter
Hat Spaß an lokaler Berichterstattung auf Augenhöhe des Lesers und schreibt gern über Themen, die die Menschen in der Region berühren.
Zur Autorenseite
Bernd Schlusemann

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.