Corona-Gefahr: AfD sagt Bürgerdialog in Ahaus ab

AfD in Ahaus

Die AfD-Landtagsfraktion hat ihren für den 16. März geplanten Bürgerdialog in der Stadthalle in Ahaus abgesagt. „Wegen Corona-Gefahr“, ist auf der Facebook-Seite der AfD-Fraktion NRW zu lesen.

Ahaus

, 11.03.2020, 17:36 Uhr / Lesedauer: 1 min
Schon 2017 gab es Protest gegen eine Veranstaltung der AfD in der Stadthalle.

Schon 2017 gab es Protest gegen eine Veranstaltung der AfD in der Stadthalle. © Stephan Teine

In Ahaus wollten die AfD-Landtagsabgeordneten Markus Wagner (Fraktionsvorsitzender) und der Gronauer Helmut Seifen (Bildungspolitischer Sprecher) am 16. März über „Messerdelikte“ und „Bildungsmisere“ sprechen.

Jetzt lesen

Doch wegen der Gefahr möglicher Infektionen mit dem Coronavirus sagt die Fraktion die Veranstaltung ab. Auch ein weiterer AfD-Termin am 18. März in der Stadthalle Vennehof in Borken fällt den aktuellen Entwicklungen zum Opfer.

Jetzt lesen

Gegen den Bürgerdialog der AfD in Ahaus hatte sich nach Bekanntwerden im Internet Protest formiert. „Keinen Meter nach Rechts“ (Demokratisches Bündnis Kreis Borken) hatte bereits eine Demonstration gegen die AfD-Veranstaltung vor der Stadthalle in Ahaus angekündigt.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Halterner Zeitung Bürgermeisterkandidat für Ahaus
Kampfansage an Karola Voß: Dietmar Eisele will Ahaus erster Grüner Bürgermeister werden