"Das Herz wird nicht dement"

19 Begleiter ausgebildet

AHAUS "Das Herz wird nicht dement" - dies war für viele Teilnehmende des Aufbaukurses zum "Alltagbegleiter für Menschen mit Demenz" das wichtigste Ergebnis.

06.07.2009, 12:21 Uhr / Lesedauer: 1 min
"Das Herz wird nicht dement"

<p>Die nun ausgebildeten neuen Demenzbegleiter der Senioren-Akademie freuen sich. MLZ-Foto privat</p>

Beim Kursabschluss im Heinrich-Albertz-Haus in Ahaus nahmen 17 Personen von der Kursleiterin, Diplompädagogin Sandra Hunschede, ihre Zertifikate in Empfang; insgesamt hatten 19 Personen an dem Kurs der Europäischen Senioren-Akademie teilgenommen und sind zu Alltagsbegleitern für Menschen mit Demenz ausgebildet worden. An sechs Abenden und einem Wochenende lernten sie, Formen der Demenz zu erkennen, Beziehungen zu Menschen mit Demenz aufzunehmen und zu gestalten, Betreuungs- und Beschäftigungsangebote für Menschen mit Demenz zu gestalten. Besonders der Tag zur Validation und der Abend zum Thema Beschäftigungsmöglichkeiten für Menschen mit Demenz kamen bei den Teilnehmenden besonders gut an.

"Jetzt kann ich viel eher verstehen, dass ein Mensch mit Demenz nicht meine Wirklichkeit als seine betrachtet. Ich muss mich auf die Suche nach seiner Wirklichkeit begeben", so das Fazit einer Teilnehmerin.

Wie die ESA mitteilt, soll die Kursreihe in Ahaus nach den Sommerferien fortgesetzt werden. Am 25. August beginnt ein neuer Grundkurs zur Ausbildung von Seniorenbegleitern.

Interessierte können sich anmelden bei der Europäischen Senioren-Akademie, Hindenburgallee 25, Tel. (0 25 61) 3 02 49 70, Mail: sekretariat@europaeische- senioren-akademie.de.

Lesen Sie jetzt