Das neue Artenschutzhaus in Wessum bietet Platz für viele Vogelarten

Artenschutz

Ein Ort nicht nur für Stare und Mauersegler: Die Stadt Ahaus setzt ihr Grün- und Freiraumkonzept um und bietet heimischen Vogelarten in Wessum mit einem ganz besonderem Haus ein Zuhause an.

Ahaus

19.04.2020, 12:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Dieses Artenschutzhaus hat die Stadt Ahaus in Wessum aufgestellt. Jetzt soll Leben in das Haus für Stare, Blaumeisen, Mauersegler und Co. kommen.

Dieses Artenschutzhaus hat die Stadt Ahaus in Wessum aufgestellt. Jetzt soll Leben in das Haus für Stare, Blaumeisen, Mauersegler und Co. kommen. © Markus Gehring

An der Umflut in Wessum im Bereich des Ortseinganges zum Wohngebiet Goosestegge wurde ein Artenschutzhaus aufgestellt, das zukünftig Platz für Stare, Mauersegler oder Fledermäuse bieten soll. Der Standort wurde so ausgewählt, dass genügend Abstand beispielsweise zu Bäumen vorhanden ist, sodass das Haus ungehindert angeflogen werden kann.

„Solche Bauwerke werden in der Regel gut angenommen und wir gehen davon aus, dass auch hier bald reges Treiben herrscht“, so Paul Janning und Saskia Langner, die bei Stadt Ahaus für das Projekt verantwortlich sind.

Ein Plätzchen für viele Vogelarten

Folgende Arten können laut Pressemitteilung vom Artenschutzhaus profitieren: Mauersegler, Stare, Bachstelzen, Haussperlinge, Kohl- und Blaumeisen, Garten- und Hausrotschwanz, Zwerg- und Breitflügelfledermaus und darüber hinaus noch viele andere heimische Flieger.

Jetzt lesen

Das Artenschutzhaus in Wessum ist eine Maßnahme des Grün- und Freiraumkonzeptes. Alle Informationen dazu gibt auf der Website der Stadt Ahaus.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt