Die Aktion Stadtradeln in diesem Jahr später als gewohnt

Stadtradeln Ahaus

Klimaschutz statt Corona-Blues, Aktion Stadtradeln geht in die nächste Runde. Im Rahmen der Aktion wird auch eine Radtour mit der Bürgermeisterin angeboten.

Ahaus

06.07.2020, 07:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Stadt Ahaus ruft dazu auf sich aktiv an der Aktion Stadtradeln zu beteiligen, die vom 16. August bis zum 5. September stattfindet.

Die Stadt Ahaus ruft dazu auf sich aktiv an der Aktion Stadtradeln zu beteiligen, die vom 16. August bis zum 5. September stattfindet. © dpa

Nach der guten Resonanz in den vergangenen Jahren beteiligt sich Ahaus erneut an der bundesweiten Kampagne Stadtradeln, teilt die Stadtverwaltung mit.

In den vergangenen Jahren wurde im Mai geradelt, in diesem Jahr findet die Aktion vom 16. August bis zum 5. September statt. In diesem Zeitraum sind alle Ahauser dazu aufgerufen, gemeinsam in die Pedale zu treten und möglichst viele Kilometer per Fahrrad zurückzulegen.

Im vergangenen Jahr haben 537 Radler für den Klimaschutz - und natürlich auch für das eigene Wohlbefinden – drei Wochen das Auto stehen gelassen und sind mit dem Fahrrad gefahren. So kamen in Ahaus im Jahr 2019 insgesamt 118.773 gefahrene Kilometer zusammen, die eine CO²-Ersparnis von 17 Tonnen einbrachten.

Im Rahmen der Aktion wird es auch wieder eine Radtour mit der Bürgermeisterin geben, auf der sie Einblicke in aktuelle Projekte in Ahaus und den Ortsteilen geben wird. Informationen zum Ablauf und zur Anmeldung werden in Kürze bekannt gegeben.

Die Aktion Stadtradeln ist eine Kampagne des Klima-Bündnisses und als Wettbewerb konzipiert, sodass mit Spaß und Begeisterung das Thema Fahrrad vorangebracht wird. Geradelt wird im Team. Über eine Internetplattform können sich alle Teilnehmenden registrieren und einem bereits vorhandenen Team beitreten oder ein eigenes Team gründen. Alle Informationen rund um das Stadtradeln finden Interessierte auf der Website der Stadt Ahaus: www.stadt-ahaus.de

Lesen Sie jetzt