Laura Schulz-Gahmen - Die Neue in der Redaktion ist das Landei von weit weg ...

Aus der Redaktion

Die Neue in der Redaktion der Münsterland Zeitung kommt zwar nicht von hier, lernt aber die Gegend um Ahaus und ihre Menschen gerne kennen. Und neu zu sein, hat ja nicht immer nur Nachteile.

Ahaus

, 11.10.2020, 07:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Laura Schulz-Gahmen

Laura Schulz-Gahmen © privat

Natürlich kennt man sich noch nicht aus, aber das kommt schon mit der Zeit. Ich komme aus Lünen, ja das ist ein bisschen weiter weg, aber dafür bringe ich eine völlig unverklärte Sicht der Dinge mit, denn Vorgeschichten nicht zu kennen, kann auch vorteilhaft sein.

Aber um Ihre Neugier vielleicht ein wenig zu befriedigen, jetzt ein paar Infos über mich: Ich bin Laura Schulz-Gahmen, ich bin 31 Jahre jung und habe Agrarwirtschaft in Soest studiert.

Die Neue kommt vom Hof und isst gerne

Eigentlich wollte ich aber immer schon schreiben, also habe ich erst ein Praktikum in die Richtung gemacht und dann das Volontariat bei Lensing Media. Da ich vom Hof komme, interessieren mich natürlich die landwirtschaftlichen Themen sehr, aber ich bin immer offen für Neues, auch für kontroverse Themen.

Ja was kann ich noch über mich erzählen? Ich esse gerne – kochen kann ich allerdings trotzdem eher so lala. Zur Not schaffe ich es, etwas auf den Teller zu bringen, aber das passiert selten. Ich bin ein absoluter Familienmensch und ein Landei. Ich gehe mit den Familienhunden jedes Wochenende spazieren und stehe total auf Filme, außer auf Horrorfilme.

Ich denke, mit mir lässt es sich ganz gut aushalten. Ich jedenfalls freue mich schon auf Sie.

Lesen Sie jetzt