Wer eigenmächtig Bäume oder Hecken des Kreises zurückschneidet, riskiert Ärger und muss mitunter tief ins Portemonnaie greifen.
Wer eigenmächtig Bäume oder Hecken des Kreises zurückschneidet, riskiert Ärger und muss mitunter tief ins Portemonnaie greifen. © picture alliance / dpa
Gehölzpflege

Eigenmächtige Rückschnitte an Kreis-Bäumen können teuer werden

Wer sich verbotenerweise an Bäumen und Hecken des Kreises zu schaffen macht, riskiert eine Menge Ärger und eine dicke Rechnung. Dafür gibt es traurige Beispiele. Dabei ist die Lösung so einfach.

Mal eben eigenmächtig an einem Acker oder entlang einer Straße Bäume und Hecken zurückschneiden, weil der Pflanzenwuchs stört? Keine gute Idee. Zumindest nicht, wenn es sich dabei um Eigentum des Kreises Borken handelt. Denn das kann richtig teuer werden.

Schöppinger Fall eine Ausnahme

Unsachgemäßer Rückschnitt schädigt Bäume

40.000 Straßenbäume im Kreis Borken

Über den Autor

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.