Ernstes, Heiteres und Satirisches im Theaterring

Abos erhältlich

AHAUS Krimi, Komödie, Schauspiel, Ballett, Satire, Oper oder Musical - diese Mischung garantiert den Abonnenten eine attraktive und abwechslungsreiche Saison. Interessenten können sich ab jetzt ein Theaterabonnement sichern.

12.07.2009, 15:21 Uhr / Lesedauer: 2 min

Zum Auftakt des Theaterringes A wird es mit "Es leuchten die Sterne" ein Fest der schönen Stimmen geben. Ein Schwerpunkt wird dabei auf Verdis Meisterwerke, Arien, Duette, Ensembles und Chorszenen von seltener Stimmqualität gelegt. Der ehemalige Tatort-Kommissar Bienzle (Dietz-Werner Steck) wird mit der turbulenten Kriminalkomödie "Heiraten ist immer ein Risiko" für einen unterhaltsamen Abend sorgen. Ernster geht es im Schauspiel "Die verlorene Ehre der Katharina Blum" nach einer Erzählung von Nobelpreisträger Heinrich Böll zu. In "Oh, du Fröhliche" können die Abonnenten Dieter Hildebrandt inmitten seiner Musikererleben. Er wirft sich bei diesem Programm mit allerlei "Überraschungen" ins vorweihnachtliche" Geschehen.

Zum Auftakt des Theaterringes A wird es mit "Es leuchten die Sterne" ein Fest der schönen Stimmen geben. Ein Schwerpunkt wird dabei auf Verdis Meisterwerke, Arien, Duette, Ensembles und Chorszenen von seltener Stimmqualität gelegt. Der ehemalige Tatort-Kommissar Bienzle (Dietz-Werner Steck) wird mit der turbulenten Kriminalkomödie "Heiraten ist immer ein Risiko" für einen unterhaltsamen Abend sorgen. Ernster geht es im Schauspiel "Die verlorene Ehre der Katharina Blum" nach einer Erzählung von Nobelpreisträger Heinrich Böll zu. In "Oh, du Fröhliche" können die Abonnenten Dieter Hildebrandt inmitten seiner Musikererleben. Er wirft sich bei diesem Programm mit allerlei "Überraschungen" ins vorweihnachtliche" Geschehen.

Das Györ Ballett bedient sich mit "Keep Smiling - Hommage à Chaplin" aus drei großen Chaplin Filmen: "The Tramp", "City Lights" und "The Graet Dictator". Der Vagabund gerät immer wieder in Chaplin-ähnliche Situationen, die voll Situationskomik und momentaner Poesie sind. Zu guter Letzt wird das Musical "Chess" begeistern, bei dem unter anderem der Hit "One Night in Bangkok" erklingt.

Mandela-Story

Im Theaterring B wird als erste von vier Veranstaltungen "Die Nelson Mandela Story - Endlich frei" mit dem bekannten Schauspieler Ron Williams präsentiert. Das Schauspiel ist nicht nur die Erforschung des Lebens von Nelson Mandela, sondern auch eine Auseinandersetzung mit dem Kapitel Apartheid in Südafrika. Bei der Komödie "Die Drei von der Tankstelle" nach dem gleichnamigen Tonfilm werden die Schauspieler alle Register ihrer komödiantischen Schauspielkunst ziehen, auch der e Schlager "Ein Freund, ein guter Freund" wird erklingen.

Es folgt das Schauspiel "Die Muschelsucher" nach dem Roman von Rosamunde Pilcher, bevor das B-Programm mit dem Musical-Show "Elvis live in concert" zum 75. Geburtstag von Elvis Presley endet.

  • Theaterring A
  •  7. Oktober: „Es leuchten die Sterne“, Operngala mit der Compagnia d'Opera Italiana di Milano
  •  26. November: „Heiraten ist immer ein Risiko“, turbulente Kriminalkomödie von Saul O'Hara
  •  15. Dezember: „Die verlorene Ehre der Katharina Blum“, Schauspiel nach der Erzählung von Nobelpreisträger Heinrich Böll
  •  21. Dezember: Oh, du Fröhliche, symphonische Satire mit Kabarettist Dieter Hildebrandt
  •  11. März 2010: „Keep Smiling“, Hommage an Charlie Chaplin. Ausführende: das Györ Ballett
  •  13. April 2010: Chess, Musical 
  • Theaterring B
  • 13. Oktober: „Endlich frei – Die Nelson Mandela Story“, Schauspiel und Musik mit Ron Williams
  •  3. Dezember: „Die Drei von der Tankstelle“, musikalische Komödie nach dem gleichnamigen Tonfilm
  •  26. Januar 2010: „Die Muschelsucher“, Schauspiel nach einem Roman von Rosamunde Pilcher
  •  5. März 2010: „Elvis live in Concert“, Musical-Show.
  • Preise
  •  Theaterring A: Kategorie I: 78 Euro, Kategorie II: 60 Euro,
  •  Theaterring B: Kategorie I: 52 Euro, Kategorie II: 41 Euro.
  •  Ermäßigung: Familienpassinhaber und Personen, die Hilfe zum Lebensunterhalt nach den Vorschriften des Sozialgesetzbuches II oder XII bzw. dem Asylbewerberleistungsgesetz beziehen, wird eine Vergünstigung von 25 Prozent.gewährt.  
  • Infos:
  •  Stadt Ahaus, Fachbereich Bildung, Kultur, Sport, Rathausplatz 2, Ahaus, Tel. (02561) 72 322, per E-Mail:info@ahaus.de.  » www.ahaus.de/theaterring.html
Lesen Sie jetzt