Feuerwehren mussten brennende Fahrzeuge, Hecken und Mülltonnen löschen

Feuer zum Jahreswechsel

In Stadtlohn brannte ein Fahrzeug, in Ahaus eine Hecke und eine Mülltonne und auch in Heek und Südlohn mussten die Feuerwehren zum Jahreswechsel ausrücken. Eine kurze Bilanz

Ahaus, Stadtlohn, Heek, Südlohn

, 01.01.2020, 10:27 Uhr / Lesedauer: 2 min
Feuerwehren mussten brennende Fahrzeuge, Hecken und Mülltonnen löschen

Ein Transporter, der an der Borsigstraße in Stadtlohn stand, hatte im Motorraum und am Reifen Feuer gefangen. Die Feuerwehr konnte den Brand schnell löschen. © Feuerwehr Stadtlohn

In Stadtlohn wurde die Feuerwehr um kurz nach 22 Uhr am Silvesterabend alarmiert: Die Borsigstraße im Gewerbegebiet war der Einsatzort. Ein dort abgestellter Kleintransporter war in Brand geraten. „Es brannte am Reifen und im Motorraum“, sagte Markus Vennemann, stellvertretender Leiter der Feuerwehr, am Mittwochmorgen im Telefonat mit der Redaktion.

Das Feuer drohte, auf ein weiteres Fahrzeug auszubreiten, als die Feuerwehr eintraf. Die Stadtlohner Feuerwehrleute konnten aber verhindern, dass die Flammen auf das weitere Auto und auch ein Gebäude, vor dem die Fahrzeuge standen, übergriffen. Mit 25 Leuten war die Feuerwehr vor Ort – um 11.15 Uhr konnten sie vom Einsatzort abrücken.

Jetzt lesen

In Ahaus blieb den diensthabenden Feuerwehrleute nicht viel Zeit, sich ein frohes neues Jahr zu wünschen: Um 0.09 Uhr wurden sie an die van-Heyden-Straße gerufen, wo ein Busch in Brand geraten war. Die Feuerwehr war schnell vor Ort, löschte das Feuer und setzte zur Vorsicht eine Wärmebildkamera ein, um sicherzugehen, dass kein Brandnest mehr vorhanden war. Nach 24 Minuten war dieser Einsatz beendet, doch es ging gleich weiter, die nächste Alarmierung folgte schon.

Jetzt lesen

An der Heeker Straße war eine Mülltonne auf dem Gelände eines Autohauses in Brand geraten. Die Feuerwehr löschte mit Hilfe eines C-Rohrs und verhinderte durch schnelles Eingreifen auch hier, dass höherer Schaden entstand.

Die Tat spielte sich aus einer mehrköpfigen Gruppe junger Männer heraus ab wie die Polizei am Mittwochmittag mitteilte. Die Täter konnten unerkannt flüchten. Die Polizei bittet um Hinweise an das Kriminalkommissariat in Ahaus: Tel. (02561) 9260.

Einen Schaden in Höhe von circa 2000 Euro haben Unbekannte zwischen Dienstag, 14 Uhr, und dem Neujahrsmorgen, 7.50 Uhr, in Wüllen angerichtet: Die Täter beschädigten durch Knallkörper die Motorhaube eines Fahrzeugs, das an der Straße Heuland gestanden hatte. Die Polizei bittet um Hinweise unter Tel. (02561) 9260.

In Heek und Südlohn waren die Freiwilligen Feuerwehren schon am Silvesterabend unterwegs, auf der Eichendorffstraße war eine Hecke in Brand geraten, Anlieger hatten das Feuer aber schon selbst gelöscht, als die Feuerwehr eintraf. In Heek wurde die Feuerwehr am Abend zu einer brennenden Hecke am Düstermühlenweg gerufen.

Lesen Sie jetzt