Gottfried Tembrockhaus hat seinen Schreibtisch in der Polizeiwache in Ahaus geräumt. Der Erste Kriminalhauptkommissar ist mit 62 Jahren in den Ruhestand gegangen.
Gottfried Tembrockhaus hat seinen Schreibtisch in der Polizeiwache in Ahaus geräumt. Der Erste Kriminalhauptkommissar ist mit 62 Jahren in den Ruhestand gegangen. © Privat
Erster Kriminalhauptkommissar

Gottfried Tembrockhaus geht nach 44 Polizei-Jahren in den Ruhestand

Auf ein ganzes Arbeitsleben bei der Polizei blickt Gottfried Tembrockhaus zurück. Der 62-Jährige war 44 Jahre Polizist, die meisten davon im Kreis Borken. Ein Schritt, den er nie bereut hat.

44 Jahre bei der Polizei sind für Gottfried Tembrockhaus gerade zu Ende gegangen. Der Erste Kriminalhauptkommissar hat sich in den Ruhestand verabschiedet.

Großeinsatz rund um den Castor kann er nicht vergessen

Gewalt und Aggression gegen Polizisten hat zugenommen

Viele Pläne für die kommenden Jahre

Über den Autor
Redakteur
Ursprünglich Münsteraner aber seit 2014 Wahl-Ahauser und hier zuhause. Ist gerne auch mal ungewöhnlich unterwegs und liebt den Blick hinter Kulissen oder normalerweise verschlossene Türen. Scheut keinen Konflikt, lässt sich aber mit guten Argumenten auch von einer anderen Meinung überzeugen.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.