Guten Morgen: Mein Traumberuf in der Grundschule

Kolumne

In unserer Kolumne „Guten Morgen“ wünschen wir mit unterhaltsamen und nachdenklichen Geschichten aus dem Alltag einen guten Start in den Tag. Heute geht es um die Träume als Kind.

Ahaus

, 06.01.2021, 07:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Bei  Traumberuf war Volontärin Anne Schiebener kreativer als viele ihrer Grundschuldfreunde.

Bei Traumberuf war Volontärin Anne Schiebener kreativer als viele ihrer Grundschuldfreunde. © picture alliance / dpa

Die nächste Station meines Volontariats, also der Ausbildung zur Journalistin, ist seit Anfang der Woche die Münsterland Zeitung. Den Traum, einmal mit dem Schreiben mein Geld zu verdienen, hatte ich bereits in der Grundschule.

Während die anderen Kinder in meiner Klasse Polizistin, Feuerwehrmann oder Ärztin werden wollten, wenn sie einmal groß sind, war meine Vorstellung eine andere: Ich wollte im Sommer Eis im Eiswagen verkaufen und im Winter Bücher schreiben.

Und sollte ich irgendwann keine Lust mehr auf das Leben als Redakteurin haben, bleibt mir immer noch mein Plan B als eisverkaufende Autorin.

Lesen Sie jetzt