Guten Morgen und willkommen im Dschungel

Kolumne

In unserer Kolumne „Guten Morgen“ wünschen wir mit unterhaltsamen Geschichten aus dem Alltag einen guten Start in den Tag. Heute geht es um den Dschungel in der Wohnung.

Ahaus

, 01.02.2021, 07:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Kater Lupus schnüffelt gerne am Benjamin Ficus im Wintergarten.

Kater Lupus schnüffelt gerne am Benjamin Ficus im Wintergarten. © Laura Schulz-Gahmen

Jedes Mal, wenn meine Schwester in meine Wohnung kommt, bekommt sie zu viel. Nicht etwa weil es bei unaufgeräumt wäre oder dreckig oder so, nein ich bin nämlich eine Pingelfutt, sondern weil ich so viele Pflanzen habe.

Vom Ficus über einen Olivenbaum bis hin zur Palme habe ich fast alles in meinem Wintergarten stehen. In jedem Raum stehen irgendwo Grünpflanzen, in der Küche und auf dem Esstisch stehen zusätzlich oft auch frische Blumen. Jedes Mal, wenn sie bei mir ist, sagt sie: „Das ist echt wie im Dschungel bei Dir.“

Willkommen im Dschungel

Und das meint sie nicht positiv. Das stört mich aber nicht, denn ich liebe Grünpflanzen und mein Kater auch. Denn wir kommen vom Land und brauchen Grün um uns herum. Meine Schwester lebt auf unserem Bauernhof, daher hat sie es grün genug. Wie gut, dass ich am Wochenende noch im Blumenladen war. Na klar, ich hab natürlich zugeschlagen: Willkommen im Dschungel.

Lesen Sie jetzt