Veggie-Catering: Ein Vorschlag von den Ahauser Grünen, der nicht bei allen Ratsmitgliedern gut ankam. © picture alliance/dpa
Ahauser Rat

Heftiger Gegenwind für Grünen-Vorschlag zum „Veggie-Catering“

Die Ahauser Grünen haben angeregt, bei städtischen Veranstaltungen nur noch vegetarische und vegane Speisen zu reichen – am besten saisonal und regional. Im Rat kochten die Emotionen hoch.

Wenn es nach den Ahauser Grünen geht, sollen bei zukünftigen städtischen Veranstaltungen nur vegetarische und/oder vegane Speisen gereicht werden – idealerweise saisonal und regional. Mindestens 25 Prozent von diesen Speisen sollen außerdem nach Biostandard produziert worden sein. Schon bei Bekanntwerden dieses Antrags gab es teils heftigen Widerstand. In der jüngsten Ratssitzung kochten die Emotionen dann richtig hoch.

„Müssen unsere Ernährungsgewohnheiten ändern“

CDU Ratsherr bläst zum Angriff

Grünen verteidigen sich

Schlichtungsversuch scheitert

Über den Autor
1991 in Ahaus geboren, in Münster studiert, seit April 2016 bei Lensing Media. Mag es, Menschen in den Fokus zu rücken, die sonst im Verborgenen agieren.
Zur Autorenseite
Johannes Schmittmann

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.