Die Hochlandrinder im Witte Venn sind eigentlich sehr friedliche Tiere.
Die Hochlandrinder im Witte Venn sind eigentlich sehr friedliche Tiere. © Stefan Grothues
Witte Venn

Hochlandrind im Witte Venn stößt Frau mit seinen Hörnern um

Eigentlich sind die Hochlandrinder im Witte Venn in Buurse friedliche Tiere. Doch ein Vorfall zwischen einer Frau und einem Stier hatte nun Konsequenzen für das Tier.

Sie sind ein Bild friedlichen Idylls, die schottischen Hochlandrinder im Witte Venn hinter der Haarmühle in Alstätte. Doch eines der rund 50 in dem Gebiet frei lebenden Tiere ist nun von der niederländischen Naturschutzorganisation Natuurmonumenten entfernt worden. Der Stier hatte vor gut zwei Wochen einer Frau einen Stoß versetzt. Das berichtet die in Enschede erscheinende Zeitung Twentsche Courant Tubantia.

Frau gerät zwischen mehrere Hochlandrinder im Witte Venn

Über den Autor

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.