Ein Screenshot der schematischen Darstellung: Auf einer weit zoombaren Karte wurden aktuelle Infektionsfälle dargestellt. Die Grafik erweckte den Eindruck, dass tatsächlich aktuelle Infektionsdaten mit realen Adressen verknüpft wurden. Die Daten im Hintergrund seien aber statistisch randomisiert gewesen. Ein Rückschluss sei nie möglich gewesen, betonen die Tobit.Labs. © Martin Klose
Corona-Grafiken

Infizierte identifiziert? Grafik zu Corona-Infektionen sorgt für Aufregung

Die Tobit.Labs haben Corona-Fälle auf einer Landkarte dargestellt. Es schien, als würden Infizierte identifiziert. Die Karte ist inzwischen wieder offline.

Eine Grafik, die die Tobit.Labs in den vergangenen Tagen rund um die Corona-Infektionsfälle auf der Seite corona.chayns.de veröffentlicht hat, sorgte für einigen Wirbel.

Markierungen machten keine Identifizierung möglich

Karte ist wieder offline

Darstellung führte in die Irre: „Das haben wir nicht gewollt“

Über den Autor
Redakteur
Ursprünglich Münsteraner aber seit 2014 Wahl-Ahauser und hier zuhause. Ist gerne auch mal ungewöhnlich unterwegs und liebt den Blick hinter Kulissen oder normalerweise verschlossene Türen. Scheut keinen Konflikt, lässt sich aber mit guten Argumenten auch von einer anderen Meinung überzeugen.
Zur Autorenseite
Stephan Rape

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.