An der Eingangstür eines Cafésin Karlsruhe hängt ein Hinweisschild zu der Aktion „nette Toilette“. Der Aufkleber mit Lachgesicht zeigt an, dass eine Toilette gratis benutzt werden kann. Bei Stadtlohner Gastronomen stößt diese Idee nach einer Umfrage des SMS-Stadtmarketings auf wenig Resonanz.
An der Eingangstür eines Cafésin Karlsruhe hängt ein Hinweisschild zu der Aktion „nette Toilette“. Der Aufkleber mit Lachgesicht zeigt an, dass eine Toilette gratis benutzt werden kann. Bei Stadtlohner Gastronomen stößt diese Idee nach einer Umfrage des SMS-Stadtmarketings auf wenig Resonanz. © picture alliance/dpa
Öffentliche Toiletten

Kaum Zusagen von Wirten: „Nette Toiletten“ wird es in Ahaus nicht geben

Das Projekt „nette Toilette“ wird in Ahaus nicht verwirklicht. Lediglich mit drei gastronomischen Betrieben kommen Verträge zustande. Die große Mehrheit lehnt das Vorhaben ab.

„Nette Toiletten“ wird es in Ahaus nicht gegeben. Der Wirtschaftsausschuss hat sich in seiner jüngsten Sitzung von diesem Projekt verabschiedet.

Kritik von Gastronomen

„Sind in der Pflicht“

„Projekt ist gestorben“

Über den Autor
Redaktion Ahaus
Christian Bödding, Jahrgang 1966, ist bekennender Westfale, aber kein Sturkopf. Er schreibt gerne tiefgründig und am liebsten über lokale Themen, über die sich andere nach der Lektüre seiner Texte aufregen.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.